Normalansicht

Navigation und Service

Logo Destatis - Statistisches Bundesamt, Link zur Startseite

Mikrozensus 2008 - Neue Daten zur Kinderlosigkeit in Deutschland

PRESSEKONFERENZ
am 29. Juli 2009 in Berlin

Anlässlich einer Pressekonferenz hat der Präsident des Statistischen Bundesamtes, Roderich Egeler, am 29. Juli 2009 in Berlin neue Daten zur Kinderlosigkeit in Deutschland vorgestellt.

Das niedrige Geburtenniveau in Deutschland und das Thema Kinderlosigkeit sind in den letzten Jahren häufig diskutiert worden. Das Statistische Bundesamt kann nun mit neuen Daten aufwarten. Im Mikrozensus – der größten Haushaltsstichprobe in Europa – wurden im Jahr 2008 erstmals Frauen im Alter von 15 bis 75 Jahren befragt, ob sie Kinder geboren haben und wenn ja wie viele. Dadurch können das Phänomen der Kinderlosigkeit aber auch die Frage, wie viele Kinder eine Mutter zur Welt bringt, erstmals auf breiter empirischer Grundlage untersucht werden. Ausgehend von einer kurzen Darstellung des Geburtenniveaus in Deutschland wird sich das Statistische Bundesamt auf der Pressekonferenz folgenden Fragen widmen:

  • Welche Faktoren beeinflussen Geburtenniveau und -entwicklung? Dabei werden die zwei maßgeblichen Einflussgrößen (Anzahl der Kinder je Mutter und Kinderlosigkeit) für verschiedene Frauenjahrgänge untersucht.
  • Gibt es beim Ausmaß der Kinderlosigkeit regionale Unterschiede? Sind in Deutschland geborene Frauen anders von Kinderlosigkeit betroffen als die Zugewanderten? Wie stark unterscheidet sich die Kinderlosigkeit nach dem Bildungsstand, was ist mit den häufig diskutierten Akademikerinnen? Welche Rolle spielt die Form des Zusammenlebens?

Für fachliche Informationen und Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Gruppe VIIIC
Tel.: (0228) 99-643-8955
Fax: (0228) 99-643-8962

Gruppe VIA
Tel.: (0611) 75-2708
Fax (0611) 75-3069

oder an die

Pressestelle des Statistischen Bundesamtes,
Telefon: (06 11) 75 - 34 44,
Telefax: (06 11) 75 - 39 76
www.destatis.de/kontakt

Zusatzinformationen

Zahl der Woche

Mobilität hat ihren Preis: Im August 2018 lagen die Preise rund ums Auto um gut 36 % höher als im Jahresdurchschnitt 2000.

Mehr : Preise rund ums Auto seit 2000 um 36 % gestiegen …

Kontakt Pressestelle

Erreichbarkeit montags bis donnerstags von 8.00 bis 17.00 Uhr und freitags von 8.00 bis 15.00 Uhr.

Statistisches Bundesamt
Gustav-Stresemann-Ring 11
65189 Wiesbaden, Deutschland

Telefon: +49 (0) 611 / 75 - 34 44
Telefax: +49 (0) 611 / 75 - 39 76
Kontaktformular

Leiter der Pressestelle und Sprecher des Statistischen Bundesamtes:
Klaus Pötzsch

Folgen Sie uns auf Twitter

Sie wechseln zu Twitter

@destatis

Pressemitteilungen abonnieren

© Statistisches Bundesamt (Destatis), 2018

Impressum – Datenschutz – Kontakt – Barrierefrei

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Nutzungsdaten werden nur in anonymisierter Form zu Optimierungszwecken gespeichert. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der Speicherung der Nutzungsdaten zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK