Normalansicht

Navigation und Service

Logo Destatis - Statistisches Bundesamt, Link zur Startseite

Pressemitteilung Nr. 147 vom 27.04.2012: Import­preise März 2012: + 3,1 % gegen­über März 2011

WIESBADEN – Die Preise für importierte Produkte waren im März 2012 um 3,1 % höher als ein Jahr zuvor. Die Preissteigerung hat somit etwas nachgelassen: Im Februar 2012 hatte die Veränderung zum Vorjahr + 3,5 % betragen, im Januar 2012 waren es + 3,7 %. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, stieg der Einfuhrpreisindex im März 2012 gegenüber dem Vormonat Februar 2012 um 0,7 %. 

Einen wesentlichen Anteil an der Preisveränderung gegenüber dem Vorjahresmonat hatten die um 13,1 % höheren Preise für die Einfuhr von Energie.Der Einfuhrpreisindex ohne Erdöl und Mineralölerzeugnisse lag im März 2012 um 1,4 % über dem Stand von März 2011 und blieb gegenüber Februar 2012 unverändert.

Preisrückgänge gab es hingegen unter anderem bei Roheisen, Stahl und Ferrolegierungen (– 8,0 %) sowie bei Nicht-Eisen-Metallen und deren Halbzeug (– 3,2 %). 

Ausgewählte Preisveränderungen im März 2012: 

Einfuhrpreisindex für …Veränderung zu März 2011
in %
Veränderung zu Februar 2012
in %
Energie13,13,1
darunter: 
Erdöl, roh12,85,4
Erdgas, roh20,00,9
Mineralölerzeugnisse14,33,3
Eisenerze– 5,81,0
NE-Metallerze– 2,3– 0,9
Roheisen, Stahl und Ferrolegierungen– 8,00,2
NE-Metalle und Halbzeug daraus– 3,2– 0,1
darunter: 
Aluminium, roh– 5,21,6
Kupfer, roh– 2,80,8
Nickel, roh– 24,7– 5,3
Rohkaffee– 17,2– 5,7
Schweinefleisch7,82,0
Geflügelfleisch9,90,1
Düngemittel und Stickstoffverbindungen7,7– 0,6

Der Index der Ausfuhrpreise lag im März 2012 um 1,9 % über dem Stand von März 2011. Im Februar 2012 hatte die Veränderung zum Vorjahr + 2,0 % betragen, im Januar 2012 waren es + 2,1 %. Gegenüber dem Vormonat Februar 2012 stieg der Ausfuhrpreisindex im März 2012 um 0,2 %.

Detaillierte Informationen zu den Statistiken der Ein- und Ausfuhrpreise bietet die Fachserie 17, Reihe 8.1 und Reihe 8.2. Die Daten können auch über die Tabellen Einfuhrpreise (61411-0006) und Ausfuhrpreise (61421-0006) in der GENESIS-Online Datenbank bezogen werden.

>>> methodische Kurzbeschreibung

>>> weitere Daten und Informationen zum Thema

Index der Außenhandelspreise 
Jahr / Monat2005 = 100Veränderung
gegenüber
Vorjahres-
zeitraum
Veränderung
gegenüber
Vormonat
in %

JD = Jahresdurchschnitt

– = nichts vorhanden

Index der Einfuhrpreise
2005 JD100 3,4
2006 JD104,4 4,4
2007 JD105,1 0,7
2008 JD109,9 4,6
2009 JD100,5– 8,6
2010 JD108,37,8
2011 JD117,08,0
2011März117,611,31,1
April117,99,40,3
Mai117,28,1– 0,6
Juni116,56,5– 0,6
Juli117,47,50,8
August116,66,6– 0,7
September117,36,90,6
Oktober116,96,8– 0,3
November117,46,00,4
Dezember117,73,90,3
2012Januar119,23,71,3
Februar120,43,51,0
März121,23,10,7
nachrichtlich: 
   Gesamtindex ohne
   Erdöl und Mineralölerzeugnisse
112,31,40,0
Index der Ausfuhrpreise
2005 JD100 0,9
2006 JD101,8 1,8
2007 JD103,0 1,2
2008 JD104,8 1,7
2009 JD102,5– 2,2
2010 JD106,03,4
2011 JD109,93,7
2011März109,64,90,3
April109,94,20,3
Mai110,03,80,1
Juni110,03,40,0
Juli110,33,70,3
August110,23,2– 0,1
September110,22,90,0
Oktober110,03,0– 0,2
November110,22,90,2
Dezember110,32,10,1
2012Januar111,22,10,8
Februar111,52,00,3
März111,71,90,2

Weitere Auskünfte erhalten Sie über:
Marion Knauer,
Telefon: +49 611 75 2302,
Kontaktformular 

PDF-Version dieser Pressemitteilung

© Statistisches Bundesamt, Wiesbaden 2014