Normalansicht

Navigation und Service

Logo Destatis - Statistisches Bundesamt, Link zur Startseite

Pressemitteilung Nr. 334 vom 26.09.2012: Asyl­be­wer­ber­leis­tungen: 10,3 % mehr Leis­ungs­em­pfänger/-innen 2011

WIESBADEN – Am Jahresende 2011 erhielten in Deutschland knapp 144 000 Personen Regelleistungen zur Deckung des täglichen Bedarfs nach dem Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG). Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, nahm damit die Zahl der Empfängerinnen und Empfänger von Asylbewerberregelleistungen deutlich um 10,3 % gegenüber dem Vorjahr zu. Dies war der zweite Anstieg in Folge. Zuvor war die Anzahl der Empfängerinnen und Empfänger von Asylbewerberregelleistungen seit dem bisherigen Höchststand von 490 000 Personen im Jahr 1996 um drei Viertel (– 75,2 %) auf rund 121 000 Personen im Jahr 2009 zurückgegangen. 

Mit einem Anteil von 46,5 % stammten 2011 die meisten Bezieherinnen und Bezieher von Regelleistungen aus Asien. 33,4 % besaßen eine europäische Staatsangehörigkeit und 12,4 % kamen aus einem afrikanischen Land. 

Die knapp 67 000 asiatischen Empfängerinnen und Empfänger stammten vorwiegend aus Afghanistan (12 100 Personen), aus dem Irak (10 800 Personen) und aus Syrien (8 700 Personen). Die Zahl der Empfängerinnen und Empfänger von Asylbewerber­leistungen aus Asien stieg 2011 mit + 17,7 % gegenüber dem Vorjahr überdurch­schnittlich an. Der Zuwachs an Leistungsbeziehern aus Pakistan (+ 81,9 %) war dabei am höchsten, gefolgt von Afghanistan (+ 46,5 %), Syrien (+ 23,2 %) und dem Iran (+ 22,9 %). 

Insgesamt wurden im Jahr 2011 rund 908 Millionen Euro für Leistungen  nach dem Asylbewerberleistungsgesetz ausgegeben. Das waren 11,5 % mehr als im Vorjahr. Diese Ausgaben umfassen neben den Regelleistungen auch besondere Leistungen, die von insgesamt 43 000 Empfängerinnen und Empfängern – zum größten Teil parallel zu den Regelleistungen – bezogen wurden. 

Weitere Ergebnisse zu den Asylbewerberleistungen in Deutschland 2011 finden sich auf den Fachbereichsseiten.

 

Empfängerinnen und Empfänger von Regelleistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz am 31.12.2011
Staatsangehörigkeit20112010Veränderung
AnzahlAnteil in %Anzahlin %
Asien66 75346,556 69217,7
  darunter 
   Afghanistan12 1098,48 26546 ,5
   Irak10 7697,59 43714,1
   Syrien8 6576,07 02423,2
   Iran6 1374,34 99222,9
   Libanon6 0974,26 262– 2,6
   Aserbaidschan4 2513,04 1163,3
   Pakistan3 9242,72 15781,9
   Indien2 8652,02 49614,8
   Vietnam2 4411,72 596– 6,0
   Armenien2 3651,62 3460,8
   China2 2311,62 504– 10,9
   Übriges Asien4 9073,44 4979,1
Europa47 93333,4 45 8144,6
Afrika17 86812,416 5637,9
Amerika4130,333921,8
Übrige Staaten, staatenlos1 3080,91 14514,2
ungeklärt 9 4236,6 9 744– 3,3
Insgesamt143 698100130 29710,3

Weitere Auskünfte gibt:
Johannes Proksch,
Telefon: +49 611 75 8705,
Kontaktformular

PDF-Version dieser Pressemitteilung

© Statistisches Bundesamt, Wiesbaden 2014