Normalansicht

Navigation und Service

Logo Destatis - Statistisches Bundesamt, Link zur Startseite

Pressemitteilung Nr. 001 vom 02.01.2013: Zahl der Erwerbs­tätigen erreicht im Jahr 2012 er­neut Höchst­stand

WIESBADEN –  Im Jahr 2012 waren durchschnittlich rund 41,5 Millionen Personen mit Wohnort in Deutschland erwerbstätig, das waren 416 000 Personen oder 1,0 % mehr als ein Jahr zuvor. Nach ersten vorläufigen Berechnungen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) erreichte die Zahl der Erwerbstätigen damit im sechsten Jahr in Folge einen neuen Höchststand. Seit 2005 ist die Zahl der Erwerbstätigen um insgesamt 2,66 Millionen Personen (+ 6,8 %) gestiegen. Der Anstieg der Erwerbstätigkeit fiel allerdings im Jahr 2012 im Zuge der in der zweiten Jahreshälfte nachlassenden wirtschaftlichen Dynamik nicht mehr ganz so kräftig aus wie im Jahr 2011. Damals hatte sich die Zahl der Erwerbstätigen noch um 550 000 Personen oder 1,4 % erhöht. 

Nach vorläufigen Schätzungen auf Basis der Arbeitskräfteerhebung sank die Zahl der Erwerbslosen (nach international vergleichbarer Definition) im Jahresdurchschnitt 2012 in Deutschland im Vergleich zum Vorjahr um 162 000 Personen (– 6,5 %) auf 2,34 Millionen. Die Erwerbslosenquote ging im gleichen Zeitraum von 5,7 % auf 5,3 % zurück. Die Zahl der aktiv am Arbeitsmarkt verfügbaren Erwerbspersonen, definiert als Summe von Erwerbstätigen und Erwerbslosen, erhöhte sich damit im Vergleich zum Vorjahr um 254 000 Personen (+ 0,6 %) auf 43,9 Millionen.Seit Mitte des vergangenen Jahrzehnts ist die Zahl der Erwerbslosen insgesamt um 2,23 Millionen (– 48,8 %) gesunken und hat sich damit fast halbiert. 

Von der positiven Entwicklung auf dem deutschen Arbeitsmarkt profitierten insbesondere die sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten, deren Anzahl – wie schon in den Jahren 2010 und 2011 – auch im Jahr 2012 überproportional gestiegen ist. Insgesamt wuchs die Zahl der Arbeitnehmer mit Wohnort in Deutschland im Jahresdurchschnitt 2012 um 410 000 Personen (+ 1,1 %) auf rund 37,0 Millionen. Die Zahl der Selbstständigen einschließlich mithelfender Familienangehöriger stieg im selben Zeitraum um 6 000 Personen (+ 0,1 %) auf rund 4,55 Millionen. 

Mit Arbeitsort in Deutschland waren im Durchschnitt des Jahres 2012 nach den ersten vorläufigen Berechnungen des Statistischen Bundesamtes rund 41,6 Millionen Personen erwerbstätig – das waren 422 000 Personen (+ 1,0 %) mehr als ein Jahr zuvor. Die Differenz zwischen der Zahl der Erwerbstätigen mit Wohnort und der Zahl der Erwerbstätigen mit Arbeitsort in Deutschland erklärt sich durch den Saldo der erwerbstätigen Ein- und Auspendler über die Grenzen Deutschlands (Pendlersaldo). Im Jahresdurchschnitt 2012 betrug der Pendlersaldo, das heißt die Differenz aus der Zahl der Erwerbstätigen, die nach Deutschland zur Arbeit pendeln und der Zahl der Erwerbstätigen, die ins Ausland pendeln, + 54 000 Personen. Der Einpendlerüberschuss lag damit um 6 000 Personen höher als im Durchschnitt des Jahres 2011. 

In den Dienstleistungsbereichen wuchs die Zahl der Erwerbstätigen mit Arbeitsort in Deutschland im Jahresdurchschnitt 2012 insgesamt um 295 000 Personen (+ 1,0 %). Den größten Anteil daran hatten weiterhin die unternehmensnahen Dienstleistungen mit einem Plus von 93 000 Erwerbstätigen (+ 1,7 %) im Vorjahresvergleich, gefolgt von den Öffentlichen Dienstleistern einschließlich Erziehung und Gesundheit mit + 87 000 Erwerbstätigen (+ 0,9 %). Dabei fiel der Zuwachs bei den unternehmensnahen Dienstleistungen, denen auch die Zeitarbeitsbranche zugeordnet ist, im Jahr 2012 erheblich kleiner und bei den Öffentlichen Dienstleistern, Erziehung, Unterricht deutlich größer aus als im Jahr 2011. Auch die produzierenden Bereiche verzeichneten in der Summe Beschäftigungsgewinne. Im Produzierenden Gewerbe (ohne Baugewerbe) erhöhte sich die Zahl der Erwerbstätigen im Jahr 2012 um 94 000 Personen (+ 1,2 %) und im Baugewerbe um durchschnittlich 32 000 Personen (+ 1,3 %). In der Land- und Forstwirtschaft sowie Fischerei lag die Zahl der Erwerbstätigen im Jahresdurchschnitt 2012 geringfügig um 1 000 Personen (+ 0,1 %) über dem Vorjahresergebnis.

Erwerbspersonen, Erwerbslose und Erwerbstätige mit Wohnort in Deutschland 1
JahrErwerbs-
personen
Erwerbslose 2Erwerbstätige Inländer
insgesamtArbeitnehmerSelbstständige 3

1 Jahresdurchschnitte.

2 Ergebnisse der Arbeitskräfteerhebung (Mikrozensus) gemäß Labour-Force-Konzept der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO); Personen in Privathaushalten im Alter von 15 bis 74 Jahren.

3 Einschließlich mithelfende Familienangehörige.

Personen in 1 000
199140 9322 15938 77335 2093 564
200443 0754 16038 91534 6584 257
200543 4414 57138 87034 4534 417
200643 3614 24539 11634 6604 456
200743 3923 60139 79135 2934 498
200843 4333 13640 29735 8174 480
200943 5513 22840 32335 8534 470
201043 5122 94640 56636 0734 493
201143 6182 50241 11636 5774 539
201243 8722 34041 53236 9874 545
Veränderung gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum in %
20040,96,20,3– 0,03,4
20050,89,9– 0,1– 0,63,8
2006– 0,2– 7,10,60,60,9
20070,1– 15,21,71,80,9
20080,1– 12,91,31,5– 0,4
20090,32,9 0,1 0,1– 0,2
2010– 0,1– 8,70,60,60,5
20110,2– 15,11,41,41,0
20120,6– 6,51,01,10,1
Erwerbstätige mit Arbeitsort in Deutschland nach Wirtschaftsbereichen 1
JahrErwerbstätige
insgesamt
Land- und Forstwirt-
schaft, Fischerei
Produzierendes
Gewerbe ohne Baugewerbe
BaugewerbeDienstleistungs-
bereiche 2

1 Jahresdurchschnitte.

2 Jahresdurchschnitte.2 Handel, Verkehr und Gastgewerbe, Information und Kommunikation, Finanz- und Versicherungsdienstleister, Grundstücks- und Wohnungswesen, Unternehmens­dienstleister, Öffentliche Dienstleister, Erziehung, Gesundheit sowie Sonstige Dienstleister.

Personen in 1 000
200439 0346877 8842 40828 055
200538 9766767 7412 33028 229
200639 1926407 6792 32428 549
200739 8576627 7762 35929 060
200840 3486677 9262 34629 409
200940 3706697 7262 35529 620
201040 6036637 6042 38329 953
201141 1646677 7392 42430 334
201241 5866687 8332 45630 629
Veränderung gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum in %
20040,3– 0,6– 1,3– 2,71,1
2005– 0,1– 1,6– 1,8– 3,20,6
20060,6– 5,3– 0,8– 0,31,1
20071,73,41,31,51,8
20081,20,81,9– 0,61,2
20090,10,3– 2,50,40,7
20100,6– 0,9– 1,61,21,1
20111,40,61,81,71,3
20121,00,11,21,31,0
Anteile der Wirtschaftsbereiche an den Erwerbstätigen insgesamt in %
19911003,028,57,660,9
20041001,820,26,271,9
20051001,719,96,072,4
20061001,619,65,972,8
20071001,719,55,972,9
20081001,719,65,872,9
20091001,719,15,873,4
20101001,618,75,973,8
20111001,618,85,973,7
20121001,618,85,973,7

Tief gegliederte Daten und lange Zeitreihen zu den Erwerbstätigen und Erwerbslosen können über die Tabellen Erwerbstätige (81000-0015) und Erwerbspersonen inklusive Erwerbslose (81000-0011) in der Datenbank GENESIS-Online abgerufen werden.

Die aktuellen Ergebnisse der Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnungen zur Erwerbstätigkeit nach Quartalen und Jahren wie auch die aktuellen monatlichen Zeitreihen können auf den Fachbereichsseiten zum Arbeitsmarkt abgerufen werden.

>>> methodische Kurzbeschreibung Erwerbstätigkeit

>>> methodische Kurzbeschreibung Arbeitsvolumen

Weitere Auskünfte gibt:
Stephan Lüken,
Telefon: +49 611 75 2016,
Kontaktformular

© Statistisches Bundesamt, Wiesbaden 2014