Normalansicht

Navigation und Service

Logo Destatis - Statistisches Bundesamt, Link zur Startseite

Pressemitteilung Nr. 143 vom 22.04.2013: 6,8 % we­ni­ger Zi­ga­retten im 1. Quartal 2013 ver­steu­ert

WIESBADEN – Im ersten Quartal 2013 wurden in Deutschland 6,8 % weniger Zigaretten versteuert als im ersten Quartal 2012. Ebenfalls rückläufig waren nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes (Destatis) die Menge des versteuerten Feinschnitts (– 1,4 %) und der Absatz von Zigarren und Zigarillos (– 13,8 %). Dagegen stieg im Vergleich zum Vorjahresquartal der Absatz von Pfeifentabak um 2,6 %.

Insgesamt wurden im ersten Quartal 2013 Tabakwaren im Kleinverkaufswert (Verkaufswert im Handel) von 5,1 Milliarden Euro versteuert. Das waren 247 Millionen Euro beziehungsweise 4,6 % weniger als im ersten Quartal 2012. Dieser Betrag ergibt sich aus dem Steuerzeichenbezug von Herstellern und Händlern nach Abzug von Steuererstattungen für zurückgegebene Steuerzeichen (Netto-Bezug).

Netto-Bezug von Steuerzeichen im ersten Quartal 2013
Tabakerzeugnis

Versteuerte
Verkaufswerte

(in Millionen Euro)

1. Quartal 2013
gegenüber
1. Quartal 2012
Versteuerte
Mengen
1. Quartal 2013
gegenüber
1. Quartal 2012
Zigaretten4 164,7– 5,6 %16 996 Millionen Stück– 6,8 %
Zigarren und Zigarillos181,5– 12,6 %899 Millionen Stück– 13,8 %
Feinschnitt711,63,7 %5 565 Tonnen– 1,4 %
Pfeifentabak27,30,4 %258 Tonnen2,6 %
Insgesamt5 085,1– 4,6 %xx
darunter:
  Steuerwerte2 999,2– 4,4 %xx

Weitere Ergebnisse und methodische Hinweise finden sich in der Fachserie 14, Reihe 9.1.1, die im Bereich Publikationen > Thematische Veröffentlichungen > Öffentliche Finanzen & Steuern abrufbar ist. Tiefer gegliederte Daten finden Sie in der Tabelle Versteuerung von Tabakwaren (73411-0001) in der GENESIS-Online Datenbank.

Weitere Auskünfte gibt:
Petra Martin,
Telefon: +49 611 75 4133,
Kontaktformular  

© Statistisches Bundesamt (Destatis), 2017

Impressum – Kontakt – Barrierefrei