Normalansicht

Navigation und Service

Logo Destatis - Statistisches Bundesamt, Link zur Startseite

Pressemitteilung Nr. 176 vom 27.05.2013: Elterngeld: Väterbeteiligung mit 27,3 % auf neuem Höchststand

WIESBADEN – Der Anteil der Väter, die Elterngeld in Anspruch nehmen, hat einen neuen Höchststand erreicht. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, haben Väter von 181 000 der insgesamt rund 663 000 im Jahr 2011 geborenen Kinder Elterngeld bezogen. Dies entspricht einer Väterbeteiligung von 27,3 %. Damit ist die Väterbeteiligung gegenüber dem Vorjahr noch einmal deutlich um 2 Prozentpunkte angestiegen. Mütter bezogen in durchschnittlich 95 % der Fälle Elterngeld.

Die höchste Väterbeteiligung gab es wie schon in den letzten Jahren in Bayern (35,8 %) und Sachsen (35,6 %). Sie war dort somit mehr als doppelt so hoch wie im Saarland, das mit 17,5 % nach wie vor das Schlusslicht bildet.

Auf Ebene der Landkreise und kreisfreien Städte wies die thüringische Stadt Jena mit 47,2 % die höchste Väterbeteiligung auf, gefolgt vom bayerischen Landkreis Cham (46,2 %). In mehr als jedem dritten Kreis (in 143 von insgesamt 402 Landkreisen und kreisfreien Städten) lag die Väterbeteiligung mittlerweile über 30 %. Die geringsten Werte gab es in den nordrhein-westfälischen Städten Hagen und Gelsenkirchen mit jeweils rund 10 %.

Veränderungen bei der Dauer der Inanspruchnahme gab es hingegen kaum. Nach wie vor bezogen etwas mehr als drei von vier Vätern (77 %) Elterngeld für maximal zwei Monate. Nur knapp 7 % der Väter nimmt die Leistung für zwölf Monate in Anspruch. Mütter bezogen weiter in neun von zehn Fällen das Elterngeld für zwölf Monate.

Der durchschnittliche Elterngeldanspruch von Vätern, die vor der Geburt des Kindes erwerbstätig waren, lag im ersten Bezugsmonat bundesweit bei 1 204 Euro und war damit nach wie vor mehr als ein Drittel (39 %) höher als der vergleichbare Anspruch von Müttern (868 Euro).

Dabei gibt es jeweils deutliche regionale Unterschiede. So betrug der durchschnittliche Elterngeldanspruch von Vätern, die vor der Geburt des Kindes erwerbstätig waren, in den meisten süddeutschen und westdeutschen Kreisen über 1 200 Euro. Die Kreise, in denen der Anspruch niedriger als 1 000 Euro war, liegen hingegen fast ausnahmslos in den ostdeutschen Bundesländern. Bei den Müttern zeigt sich ein ähnliches Bild: Auch hier lag der Elterngeldanspruch insbesondere in den west- und süddeutschen Kreisen deutlich über dem in den ostdeutschen Landkreisen und kreisfreien Städten.

Detaillierte Ergebnisse der Elterngeldstatistik für im Jahr 2011 geborene Kinder sind im Internetangebot des Statistischen Bundesamtes abrufbar. Dort stehen auch die Ergebnisse zu allen 402 Landkreisen und kreisfreien Städten zur Verfügung.

Elterngeld für im Jahr 2011 geborene Kinder
Anteil der Väter mit Elterngeldbezug und durchschnittlicher Elterngeldanspruch im ersten Bezugsmonat nach Ländern
LandGeborene Kinder InsgesamtDarunterDurchschnittliche Höhe des Elterngeldanspruchs von Erwerbstätigen im ersten Bezugsmonat in Euro
Kinder, deren Vater Elterngeld bezogen hat
Anzahlin %insgesamtVäterMütter
Baden-Württemberg88 82326 47529,8 1 029 1 303  912
Bayern103 66837 09335,8 1 026 1 285  903
Berlin33 07510 64932,2  957 1 103  890
Brandenburg18 2795 41029,6  870 1 026  812
Bremen5 3881 12420,9  915 1 141  838
Hamburg17 1255 11829,9 1 065 1 269  981
Hessen51 47913 59526,4 1 012 1 255  920
Mecklenburg-Vorpommern12 6382 82222,3 798 1 001  741
Niedersachsen61 28015 14224,7  927 1 190  837
Nordrhein-Westfalen143 09728 90920,2  955 1 223  871
Rheinland-Pfalz31 0817 08022,8  958 1 226  869
Saarland7 0881 24017,5  859 1 206  764
Sachsen34 42312 25935,6  837  988  771
Sachsen-Anhalt16 8373 61821,5  815  988  763
Schleswig-Holstein21 3314 99723,4  918 1 195  830
Thüringen17 0735 43631,8  836  984  779
Deutschland662 685180 96727,3  961 1 204  868

Weitere Auskünfte gibt:
Sascha Krieger,
Telefon: +49 611 75 8159,
Kontaktformular

Folgen Sie uns auf Twitter! 

Twitter @destatis

@destatis
Von Bevölkerung, Gesundheit, Umwelt bis Wirtschaft – Statistisches zu aktuellen Themen.

Twitter @destatis_presse

@destatis_presse
Tagesaktuell alle Pressemitteilungen des Statistischen Bundesamtes. Achtung: Noch nicht in Echtzeit!

© Statistisches Bundesamt (Destatis), 2017

Impressum – Kontakt – Barrierefrei