Normalansicht

Navigation und Service

Logo Destatis - Statistisches Bundesamt, Link zur Startseite

Pressemitteilung Nr. 003 vom 07.01.2014: Einzelhandelsumsatz 2013 voraussichtlich real um etwa 0,4 % höher

WIESBADEN – Die Einzelhandelsunternehmen in Deutschland setzten im Jahr 2013 nach Schätzungen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) nominal zwischen 1,6 % und 1,8 % mehr um als im Jahr 2012. Inflationsbereinigt dürfte der Umsatz zwischen 0,3 % und 0,5 % über dem Vorjahreswert liegen.

Diese Schätzung basiert auf den Umsätzen der Monate Januar bis November 2013, die nominal um 1,7 % und real um 0,3 % höher lagen als im vergleichbaren
Vorjahreszeitraum.

Im November 2013 setzten die deutschen Einzelhandelsunternehmen nach vorläufigen Ergebnissen nominal 2,6 % und real 1,6 % mehr um als im November 2012. Beide Monate hatten jeweils 26 Verkaufstage. Im Vergleich zum Oktober 2013 lag der Umsatz im November kalender- und saisonbereinigt (Verfahren Census X-12-ARIMA) nominal um 1,4 % und real um 1,5 % höher.

Der Einzelhandel mit Lebensmitteln, Getränken und Tabakwaren setzte im November 2013 nominal 4,1 % und real 1,8 % mehr um als im November 2012. Dabei lag der Umsatz bei den Supermärkten, SB-Warenhäusern und Verbrauchermärkten nominal um 4,4 % und real um 2,1 % höher als im Vorjahresmonat. Im Facheinzelhandel mit Lebensmitteln wurde nominal 0,2 % mehr und real 2,0 % weniger umgesetzt als im November 2012.

Im Einzelhandel mit Nicht-Lebensmitteln lagen die Umsätze nominal 1,4 % und real 1,3 % über den Werten des Vorjahresmonats.

Methodische Hinweise:

Verspätete Mitteilungen der befragten Unternehmen erfordern Aktualisierungen der ersten nachgewiesenen Ergebnisse. Aufgrund der Aktualisierungen wichen die Veränderungsraten des monatlichen nominalen Einzelhandelsumsatzes in den letzten zwölf Monaten im Intervall (– 0,5/+ 0,9 Prozentpunkte) vom Wert der jeweiligen Pressemitteilung ab.

Ergebnisse zum Einzelhandelsumsatz in tiefer Wirtschaftsgliederung, einschließlich der Unternehmensmeldungen, die nach dieser Pressemitteilung eingegangen sind, stehen in etwa 14 Tagen in der Datenbank GENESIS-Online zur Verfügung. Informationen zu aktuellen Datenergänzungen werden über das RSS-Newsfeed bereitgestellt.

Außerdem stehen zusätzliche Ergebnisse ergänzend zur Pressemitteilung auf der Fachbereichsseite zur Verfügung.  

Einzelhandelsumsatz 1
– Veränderung gegenüber dem jeweiligen Vorjahreszeitraum in % 2
Klassifikation der Wirtschaftszweige 2008
Einzelhandelnominalreal
1 Einzelhandel ohne Handel mit Kraftfahrzeugen; vorläufige Ergebnisse.
2 Berechnet aus den Ursprungswerten (ohne Kalender- und Saisonbereinigung).
November 2013
Insgesamt 12,61,6
darunter:
Lebensmittel, Getränke, Tabakwaren4,11,8
davon:
Einzelhandel mit Waren verschiedener Art (z.B. Supermärkte, SB-Warenhäuser)4,42,1
Facheinzelhandel mit Lebensmitteln0,2– 2,0
Nicht-Lebensmittel1,41,3
darunter:
Textilien, Bekleidung, Schuhe und Lederwaren7,87,1
Einrichtungsgegenstände, Haushaltsgeräte, Baubedarf– 2,0– 1,8
Sonstiger Einzelhandel (z.B. Bücher, Schmuck)– 3,0– 2,8
Kosmetische, pharmazeutische und medizinische Produkte5,43,8
Sonstiger Einzelhandel mit Waren verschiedener Art (z.B. Waren- und Kaufhäuser)3,52,6
Internet- und Versandhandel4,34,1
nachrichtlich:  
Einzelhandel ohne Tankstellen2,61,5
Januar bis November 2013
Insgesamt 11,70,3
darunter:
Lebensmittel, Getränke, Tabakwaren3,60,8
davon:
Einzelhandel mit Waren verschiedener Art (z.B. Supermärkte, SB-Warenhäuser)3,81,1
Facheinzelhandel mit Lebensmitteln0,7– 2,1
Nicht-Lebensmittel0,2– 0,3
darunter:
Textilien, Bekleidung, Schuhe und Lederwaren1,70,5
Einrichtungsgegenstände, Haushaltsgeräte, Baubedarf– 2,7– 2,4
Sonstiger Einzelhandel (z.B. Bücher, Schmuck)– 3,4– 3,4
Kosmetische, pharmazeutische und medizinische Produkte2,91,2
Sonstiger Einzelhandel mit Waren verschiedener Art (z.B. Waren- und Kaufhäuser)– 0,5– 1,4
Internet- und Versandhandel6,46,0
nachrichtlich:
Einzelhandel ohne Tankstellen1,70,2

 

Einzelhandelsumsatz 1
Klassifikation der Wirtschaftszweige 2008
Jahr
Monat
In jeweiligen Preisen
(nominal)
In konstanten Preisen
(real)
2010 = 100Verände-
rung
2010 = 100Verände-
rung
1 Einzelhandel ohne Handel mit Kraftfahrzeugen; vorläufige Ergebnisse.
2  Berechnet aus den Ursprungswerten (ohne Kalender- und Saisonbereinigung).
3 Saisonbereinigungsverfahren Census X-12-ARIMA.
Ursprungswerte
Jahresdurchschnitte der Messzahlen sowie Veränderung gegenüber dem Vorjahr in %2
2010100,02,5100,01,5
2011102,72,7101,11,1
2012104,92,1101,30,2
Monatliche Messzahlen sowie Veränderung gegenüber dem Vorjahresmonat in % 2
2012November110,32,5105,80,6
Dezember121,4– 1,0116,9– 3,0
2013Januar98,84,395,42,7
Februar92,6– 1,888,9– 2,8
März107,9– 1,6102,6– 2,9
April106,84,3101,42,9
Mai107,42,1101,80,5
Juni103,9– 0,898,6– 2,6
Juli107,85,4102,93,4
August104,71,7100,20,5
September102,71,497,70,4
Oktober110,80,9105,0– 0,1
November113,22,6107,51,6
Kalender- und saisonbereinigte Messzahlen sowie Veränderung gegenüber dem Vormonat in % 3
2012November105,50,4101,20,5
Dezember104,0– 1,499,6– 1,6
2013Januar106,82,7102,52,9
Februar106,1– 0,7101,8– 0,7
März106,0– 0,1101,3– 0,5
April106,30,3101,60,3
Mai107,41,0102,40,8
Juni106,7– 0,7101,4– 1,0
Juli106,70,0101,40,0
August106,80,1101,80,4
September106,80,0101,7– 0,1
Oktober106,4– 0,4100,9– 0,8
November107,91,4102,41,5

Weitere Auskünfte gibt:
Michael Wollgramm
Telefon: +49 611 75 2423,
Kontaktformular

Folgen Sie uns auf Twitter.

Twitter @destatis

@destatis
Von Bevölkerung, Gesundheit, Umwelt bis Wirtschaft – Statistisches zu aktuellen Themen.

Twitter @destatis_presse

@destatis_presse
Tagesaktuell alle Pressemitteilungen des Statistischen Bundesamtes. Achtung: Noch nicht in Echtzeit.

© Statistisches Bundesamt, Wiesbaden 2014