Normalansicht

Navigation und Service

Logo Destatis - Statistisches Bundesamt, Link zur Startseite

Pressemitteilung Nr. 183 vom 20.05.2015: 1,5 % mehr genehmigte Wohnungen im 1. Quartal 2015

WIESBADEN – Von Januar bis März 2015 wurde in Deutschland der Bau von 64 800 Wohnungen genehmigt. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, waren das 1,5 % oder 900 Wohnungen mehr als im ersten Quartal 2014. Damit setzte sich die seit dem Jahr 2010 anhaltende positive Entwicklung von Baugenehmigungen für Wohnungen weiter fort. 

In Wohngebäuden wurden im ersten Quartal 2015 insgesamt 55 400 Neubauwohnungen genehmigt, das waren 0,7 % mehr als im Vorjahreszeitraum. Diese Zunahme resultiert vor allem aus einem Anstieg von Wohnungen in Mehrfamilienhäusern (+ 3,0 %). Die Baugenehmigungen für Wohnungen in Zweifamilienhäusern (– 5,3 %) und für Wohnungen in Einfamilienhäusern (– 2,0 %) nahmen dagegen ab. 

Der umbaute Raum der genehmigten neuen Nichtwohngebäude verringerte sich im ersten Quartal 2015 gegenüber dem Vorjahreszeitraum auf 39,8 Millionen Kubikmeter (– 13,2 %). Dieser Rückgang geht auf die nichtöffentlichen Bauherren zurück (– 16,7 %). Bei den öffentlichen Bauherren wurde das Vorjahresergebnis dagegen deutlich überschritten (+ 35,5 %).

Baugenehmigungen von Wohnungen nach Gebäudearten
GebäudeartGenehmigte Wohnungen
Januar – MärzVeränderung
gegenüber
Vorjahreszeitraum
20152014absolutin %
Wohn- und Nichtwohngebäude
(alle Baumaßnahmen)
64 82563 8949311,5
Neu errichtete Gebäude56 07756 043340,1
davon: 
Wohngebäude55 42555 0254000,7
mit 1 Wohnung20 20320 624– 421– 2,0
mit 2 Wohnungen4 3324 574– 242– 5,3
mit 3 oder mehr Wohnungen28 82127 9888333,0
Wohnheime2 0691 83923012,5
darunter: 
Eigentumswohnungen14 70115 314– 613– 4,0
Nichtwohngebäude6521 018– 366– 36,0
Baumaßnahmen an bestehenden Gebäuden8 7487 85189711,4
davon : 
Wohngebäude8 5277 3811 14615,5
Nichtwohngebäude221470– 249– 53,0

 

Umbauter Raum bei genehmigten Neubauten von Nichtwohngebäuden nach Gebäudearten und Bauherren
GebäudeartUmbauter Raum (1 000 m3 Rauminhalt)
Januar – MärzVeränderung
gegenüber
Vorjahreszeitraum
20152014absolutin %
Nichtwohngebäude39 75045 800– 6 050– 13,2
davon: 
Anstaltsgebäude1 14590124427,1
Büro-  und Verwaltungsgebäude3 3483 605– 257– 7,1
Landwirtschaftliche Betriebsgebäude5 4197 131– 1 712– 24,0
Nichtlandwirtschaftliche Betriebsgebäude26 55831 410– 4 852– 15,4
darunter:
Fabrik- und Werkstattgebäude6 9318 346– 1 415– 17,0
Handels- und Lagergebäude16 39220 706– 4 314– 20,8
Hotels und Gaststätten521729– 208– 28,5
Sonstige Nichtwohngebäude3 2802 75352719,1
Öffentliche Bauherren4 1303 0471 08335,5
Nichtöffentliche Bauherren35 62042 754– 7 134– 16,7

Weitere Auskünfte gibt:
Ulrich Krumbein ,
Telefon: +49 611 75 2884,
Kontaktformular  

Weiteres

Ergebnisse liegen im Themenbereich Bautätigkeit vor. Methodische Hinweise befinden sich in den Erläuterungen zur Statistik.

Basisdaten und lange Zeitreihen zur Statistik der Baugenehmigungen (31111) können über die Tabellen in der Datenbank GENESIS-Online abgerufen werden.


Folgen Sie uns auf Twitter 

Twitter @destatis

@destatis
Tagesaktuell alle Pressemitteilungen sowie Interessantes zu Bevölkerung, Gesundheit, Umwelt bis Wirtschaft.

© Statistisches Bundesamt (Destatis), 2018

Impressum – Datenschutz – Kontakt – Barrierefrei

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Nutzungsdaten werden nur in anonymisierter Form zu Optimierungszwecken gespeichert. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der Speicherung der Nutzungsdaten zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK