Normalansicht

Navigation und Service

Logo Destatis - Statistisches Bundesamt, Link zur Startseite

Pressemitteilung Nr. 027 vom 27.01.2016: Elterngeld: 14 % der Neuein­steiger entscheiden sich für Elterngeld Plus

WIESBADEN – Im dritten Quartal 2015 haben in Deutschland insgesamt 885 000 Personen Elterngeld bezogen. Davon waren 83 % (738 000) Mütter und 17 % (147 000) Väter. Dies teilt das Statistische Bundesamt (Destatis) auf Basis der Bestandsstatistik zum Elterngeld mit. Die Statistik liefert erstmals auch Daten zum neu eingeführten Elterngeld Plus. Eltern, deren Kinder ab dem 1. Juli 2015 geboren wurden, können zwischen dem Bezug von Basiselterngeld (bisheriges Elterngeld) und dem Bezug von Elterngeld Plus wählen oder beides kombinieren. Die Bezugsdauer für Eltern kann sich hierdurch erheblich verlängern, denn aus einem bisherigen Elterngeldmonat werden zwei Elterngeld-Plus-Monate. 

Für die überwiegende Mehrheit der Beziehenden (rund 800 000 Personen) galt noch die frühere Rechtslage, sodass Elterngeld Plus für diesen Personenkreis nicht in Betracht kam.

Von den Beziehenden, deren Kind ab dem 1. Juli 2015 geboren wurde, entschieden sich bislang knapp 14 % für die Inanspruchnahme von Elterngeld Plus. Spitzenreiter beim Einstieg in das Elterngeld Plus ist das Land Thüringen; hier entschieden sich bereits 23 % der Berechtigten für die neue Art der Inanspruchnahme.

Für Mütter, die sich gegen die Inanspruchnahme von Elterngeld Plus entschieden, lag der durchschnittliche monatliche Elterngeldanspruch bei 772 Euro, während Müttern, die durchgängig oder zeitweise Elterngeld Plus beantragten, durchschnittlich monatlich 472 Euro Elterngeld gewährt wurde. Dafür war aber die voraussichtliche durchschnittliche Bezugsdauer von Müttern ohne Elterngeld Plus 11,7 Monate, während sie bei Müttern mit Elterngeld Plus 20,6 Monate betrug. 

Da nur 46 % der Elterngeld beziehenden Väter gleich nach der Geburt des Kindes in den Elterngeldbezug einsteigen, sind Väter von ab dem 1. Juli 2015 geborenen Kindern bisher nur teilweise statistisch erfasst. 

 

Elterngeldbezüge im 3. Quartal 2015
LandLeistungs-
bezüge
insgesamt
Davon Beziehende mit ab dem 1. Juli 2015
geborenen Kindern (neue Rechtslage)
zusammendavon
ohne Elterngeld Plusmit Elterngeld Plus 1
AnzahlAnteil an Spalte 2 in %
1234
1 Hierunter werden auch Beziehende gezählt, die diese Art der Leistung nicht über den gesamten Bezugszeitraum, sondern nur zeitweise beziehen möchten. Die Inanspruchnahme muss nicht in den aktuellen Berichtszeitraum fallen.
2 Die Angaben zu Brandenburg enthalten keine Daten aus den Meldebezirken Havelland und Oder-Spree.
3 Die Angaben zu Niedersachsen enthalten keine Daten aus dem Meldebezirk Hemmingen.
Baden-Württemberg112 79010 03987,912,1
Bayern163 58517 47989,510,5
Berlin40 3611 92089,410,6
Brandenburg 220 7642 32688,511,5
Bremen6 98865585,514,5
Hamburg24 2732 26092,47,6
Hessen74 1157 95388,511,5
Mecklenburg-Vorpommern17 1002 17089,110,9
Niedersachsen 371 6928 14081,818,2
Nordrhein-Westfalen182 66916 95884,615,4
Rheinland-Pfalz40 7664 21581,019,0
Saarland8 69096486,713,3
Sachsen44 7842 85681,818,2
Sachsen-Anhalt19 6702 76984,815,2
Schleswig-Holstein30 9703 31087,912,1
Thüringen25 8232 82176,823,2
Deutschland885 04086 83586,213,8

Unsere heute erschienene Online-Veröffentlichung zu den Leistungsbezügen im 3. Vierteljahr 2015 steht Ihnen im Publikationsbereich zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Weitere Auskünfte gibt:
Andrea Wolff,
Telefon: +49 611 75 8137,
Kontaktformular

Weiteres

Ergebnisse und weiterführende Informationen liegen im Themenbereich Eltern- und Betreuungsgeld vor.


Folgen Sie uns auf Twitter 

Twitter @destatis

@destatis
Tagesaktuell alle Pressemitteilungen sowie Interessantes zu Bevölkerung, Gesundheit, Umwelt bis Wirtschaft.

© Statistisches Bundesamt (Destatis), 2018

Impressum – Datenschutz – Kontakt – Barrierefrei

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Nutzungsdaten werden nur in anonymisierter Form zu Optimierungszwecken gespeichert. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der Speicherung der Nutzungsdaten zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK