Normalansicht

Navigation und Service

Logo Destatis - Statistisches Bundesamt, Link zur Startseite

Pressemitteilung Nr. 412 vom 21.11.2016: Umsatz in der IKT-Branche 2014 um 5,2 % gestiegen

WIESBADEN – Im Jahr 2014 erwirtschafteten die Unternehmen der Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT)-Branche in Deutschland Umsätze in Höhe von 314,3 Milliarden Euro (ohne Umsatzsteuer). Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, entsprach dies gegenüber dem Jahr 2013 einem Umsatzplus von 15,5 Milliarden Euro (+ 5,2 %). 

Die IKT-Branche setzt sich zusammen aus spezialisierten Unternehmen des produzierenden Gewerbes (IKT-Warenproduktion), Unternehmen des Handels mit IKT-Gütern (IKT-Großhandel) und Unternehmen, die in ihrer Haupttätigkeit Service-Leistungen im Bereich IT und Telekommunikation anbieten (IKT-Dienstleistungen). 

Mit 191,6 Milliarden Euro (61,0 %) erwirtschaftete der IKT-Dienstleistungssektor den höchsten Umsatz. Auf den IKT-Großhandel entfielen 88,9 Milliarden Euro (28,3 %) und auf die IKT-Warenproduktion 33,8 Milliarden Euro (10,7 %). 

Die IKT-Branche umfasste im Jahr 2014 rund 98 000 Unternehmen mit etwa 1,1 Millionen tätigen Personen. Mit rund 84 000 Unternehmen war der überwiegende Teil der Unternehmen dem Dienstleistungssektor zuzuordnen (90,2 %). 

Die Investitionen in der IKT-Branche lagen im Jahr 2014 nahezu unverändert bei 14,8 Milliarden Euro.

Ausführliche Ergebnisse der Studie zur IKT-Branche 2014 können auf der Fachbereichsseite IKT in Unternehmen, IKT-Branche abgerufen werden.

Weitere Auskünfte gibt:
Oliver Thum,
Telefon: +49 (0) 611 / 75 85 54 ,
Kontaktformular 

Weiteres

Ergebnisse und weiterführende Informationen liegen im Themenbereich IKT in Unternehmen, IKT-Branche vor.


Folgen Sie uns auf Twitter 

Twitter @destatis

@destatis
Tagesaktuell alle Pressemitteilungen sowie Interessantes zu Bevölkerung, Gesundheit, Umwelt bis Wirtschaft.

© Statistisches Bundesamt (Destatis), 2017

Impressum – Kontakt – Barrierefrei