Normalansicht

Navigation und Service

Logo Destatis - Statistisches Bundesamt, Link zur Startseite

Pressemitteilung Nr. 327 vom 15.09.2017: Beschäftigte im Verarbeitenden Gewerbe im Juli 2017: + 1,8 % zum Vorjahresmonat

Beschäftigte im Verarbeitenden Gewerbe nach WirtschaftszweigenBild vergrößern

WIESBADEN – In Deutschland waren Ende Juli 2017 knapp 5,5 Millionen Personen in den Betrieben des Verarbeitenden Gewerbes mit 50 und mehr Beschäftigten tätig. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, waren das rund 100 000 Beschäftigte und somit 1,8 % mehr als im Juli 2016. Das Verarbeitende Gewerbe erreichte im Juli 2017 das fünfte Mal in Folge einen neuen Höchststand bei der Zahl der Beschäftigten seit Beginn der Zeitreihe im Januar 2005. 

Am stärksten stieg die Beschäftigtenzahl im Juli 2017 gegenüber Juli 2016 in der Herstellung von elektrischen Ausrüstungen mit + 3,7 % sowie in der Herstellung von Nahrungs- und Futtermitteln mit + 3,6 %. Überdurchschnittlich erhöhte sich die Zahl der Beschäftigten auch in der Herstellung  von Datenverarbeitungsgeräten, elektronischen und optischen Erzeugnissen (+ 2,5 %), in der Herstellung von Metallerzeugnissen (+ 2,4 %) und in der Herstellung von Gummi- und Kunststoffwaren (+ 1,9 %). Der Maschinenbau hatte mit + 1,8 % einen durchschnittlichen Beschäftigtenzuwachs. 

Die Zahl der im Juli 2017 geleisteten Arbeitsstunden nahm im Vergleich zum Vorjahresmonat bei gleicher Zahl von Arbeitstagen um 1,6 % auf 683 Millionen Stunden zu. Die Entgelte für die Beschäftigten im Verarbeitenden Gewerbe lagen bei rund 23,0 Milliarden Euro – gegenüber dem Vorjahresmonat war das eine Steigerung um 3,9 %.

Verarbeitendes Gewerbe, Betriebe mit 50 und mehr tätigen Personen
Juli 2017
– Vorläufige Ergebnisse –
Nr. 1WirtschaftszweigBeschäftigte
in 1 000
Geleistete
Arbeitsstunden
in Millionen
Stunden
Entgelte
in Millionen
Euro
CVerarbeitendes Gewerbe insgesamt5 49868323 013
darunter:
10H. v. Nahrungs- und Futtermitteln438561 136
20H. v. chemischen Erzeugnissen 314391 496
22H. v. Gummi- und Kunststoffwaren352451 156
24Metallerzeugung und -bearbeitung241291 002
25H. v. Metallerzeugnissen528671 826
26H. v. Datenverarbeitungsgeräten, elektronischen
und optischen Erzeugnissen
271361 197
27H. v. elektrischen Ausrüstungen392481 661
28Maschinenbau9541214 202
29H. v. Kraftwagen und Kraftwagenteilen826934 861

 

Nr. 1WirtschaftszweigBeschäftigteGeleistete
Arbeitsstunden
Entgelte
Veränderung gegenüber dem Vorjahresmonat
in %
1 Klassifikation der Wirtschaftszweige, Ausgabe 2008 (WZ 2008).
H. v. = Herstellung von
CVerarbeitendes Gewerbe insgesamt1,81,63,9
darunter:
10H. v. Nahrungs- und Futtermitteln3,63,66,1
20H. v. chemischen Erzeugnissen 1,70,97,5
22H. v. Gummi- und Kunststoffwaren1,91,34,1
24Metallerzeugung und -bearbeitung0,32,12,9
25H. v. Metallerzeugnissen2,42,54,1
26H. v. Datenverarbeitungsgeräten, elektronischen
und optischen Erzeugnissen
2,53,83,9
27H. v. elektrischen Ausrüstungen3,73,76,5
28Maschinenbau1,82,44,2
29H. v. Kraftwagen und Kraftwagenteilen1,5– 0,82,7

Weitere Informationen bietet die Fachserie 4, Reihe 4.1.1, "Beschäftigung und Umsatz der Betriebe im Verarbeitenden Gewerbe - Monatsergebnisse". Basisdaten und lange Zeitreihen zum Monatsbericht im Verarbeitenden Gewerbe können über die Tabellen Beschäftigte und Umsatz der Betriebe im Verarbeitenden Gewerbe (42111-0002) und (42111-0004) in der Datenbank GENESIS-Online abgerufen werden.

Weitere Auskünfte gibt:
Ulrich Prautsch,
Telefon: +49 (0) 611 / 75 28 07,
Kontaktformular 

Weiteres

Ergebnisse und weiterführende Informationen liegen im Themenbereich Industrie, Verarbeitendes Gewerbe vor.


Folgen Sie uns auf Twitter 

Twitter @destatis

@destatis
Tagesaktuell alle Pressemitteilungen sowie Interessantes zu Bevölkerung, Gesundheit, Umwelt bis Wirtschaft.

© Statistisches Bundesamt (Destatis), 2017

Impressum – Kontakt – Barrierefrei