Normalansicht

Navigation und Service

Logo Destatis - Statistisches Bundesamt, Link zur Startseite

Pressemitteilung Nr. 390 vom 11.10.2018: Öffentliches Finanzvermögen im Jahr 2017 um 5,4 % höher als im Vorjahr

WIESBADEN – Zum Jahresende 2017 betrug das Finanzvermögen des Öffentlichen Gesamthaushalts beim nicht-öffentlichen Bereich 932,1 Milliarden Euro. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, erhöhte sich das Finanzvermögen gegenüber den Ergebnissen des Vorjahres um 5,4 % beziehungsweise 47,7 Milliarden Euro. 

Zum Öffentlichen Gesamthaushalt gehören Bund, Länder, Gemeinden/Gemeinde­verbände und Sozialversicherung einschließlich aller Extrahaushalte. Das Finanzvermögen umfasst Bargeld und Einlagen, sonstige Forderungen, Anteilsrechte an Einheiten außerhalb des Sektors Staat sowie Wertpapiere und Ausleihungen an den nicht-öffentlichen Bereich. Zum nicht-öffentlichen Bereich zählen Kreditinstitute sowie der sonstige inländische Bereich (zum Beispiel private Unternehmen) und der sonstige ausländische Bereich. 

Das Finanzvermögen hat auf allen Ebenen des Öffentlichen Gesamthaushalts zugenommen. Der Bund wies zum 31. Dezember 2017 ein Finanzvermögen von 335,9 Milliarden Euro auf, was gegenüber dem Vorjahresende einem Anstieg um 15,2 Milliarden Euro beziehungsweise 4,7 % entspricht. Diese Entwicklung war maßgeblich dadurch geprägt, dass im Juni 2017 der Fonds zur Finanzierung der kerntechnischen Entsorgung errichtet und damit in den Berichtskreis der Finanzvermögenstatistik neu aufgenommen wurde. Dadurch wurde auch der starke Rückgang des Finanzvermögens bei der Abwicklungsanstalt (so genannte „Bad Bank“) „FMS Wertmanagement“ überlagert. 

Die Länder konnten ihr Finanzvermögen zum Ende des Jahres 2017 im Vergleich zum Vorjahr um 3,1 Milliarden Euro beziehungsweise 1,3 % auf 234,0 Milliarden Euro erhöhen. Die Gemeinden und Gemeindeverbände wiesen zum Jahresende 2017 ein Finanzvermögen von 205,2 Milliarden Euro auf, was einem Anstieg von 7,1 % beziehungsweise 13,6 Milliarden Euro entspricht. 

Die Entwicklung verlief in den einzelnen Ländern sehr unterschiedlich (jeweils Land und Gemeinden/Gemeindeverbände zusammen betrachtet). Starke Zuwächse hatten Thüringen (+24,9 %) und Sachsen (+18,2 %). Die Entwicklung in beiden Ländern war jeweils wesentlich von der Neuaufnahme eines Extrahaushalts in den Berichtskreis bestimmt. Das Finanzvermögens verringerte sich in Nordrhein-Westfalen (-3,3 %), Baden-Württemberg (-3,1 %) und Berlin (-2,8 %). In Nordrhein-Westfalen war die Entwicklung maßgeblich vom Portfolioabbau der Ersten Abwicklungsanstalt (EAA) geprägt und in Baden-Württemberg vom Abbau des Finanzvermögens eines großen Extrahaushalts.

Die Sozialversicherung wies zum Ende des Kalenderjahres 2017 ein Finanzvermögen von 157,0 Milliarden Euro auf. Dies entsprach einem Zuwachs von 15,8 Milliarden Euro (+ 11,2 %).

Die bedeutendste Art des Finanzvermögens waren zum 31. Dezember 2017 Anteilsrechte an Einheiten außerhalb des Sektors Staat, welche im Vergleich zum Vorjahr um 6,5 % auf 330,4 Milliarden Euro stieg. Die Anlage in Bargeld und Einlagen nahm um 16,3 % auf 284,3 Milliarden Euro zu. Gehaltene Wertpapiere (-1,2 % auf 155,0 Milliarden Euro), Ausleihungen (-8,5 % auf 86,0 Milliarden Euro) und sonstige Forderungen (-3,3 % auf 76,3 Milliarden Euro) verloren hingegen im Vergleich zum 31. Dezember 2016 an Bedeutung. 

Methodische Hinweise
Ab 2016 werden grundsätzlich auch die Anteilsrechte an Einheiten außerhalb des Sektors Staat zum Finanzvermögen des Öffentlichen Gesamthaushalts gerechnet.

Weitere methodische Hinweise und Daten können in der Fachserie 14, Reihe 5.1 „Finanzvermögen des Öffentlichen Gesamthaushalts 2017“ entnommen werden. Hingewiesen wird insbesondere auf den Qualitätsbericht der Fachserie.

Finanzvermögen des Öffentlichen Gesamthaushalts beim nicht-öffentlichen Bereich
Körperschaftsgruppen/LänderInsgesamt Veränderung
gegenüber
31.12.2016
31.12.201731.12.2016
in Millionen Euroin %
Insgesamt932 057884 3765,4
Bund335 882320 6924,7
Länder233 954230 8661,3
Gemeinden/Gemeindeverbände205 226191 6037,1
Sozialversicherung156 995141 21511,2
Länder und Gemeinden/Gemeindeverbände
Baden-Württemberg63 08265 112-3,1
Bayern57 90955 7863,8
Brandenburg11 94811 3545,2
Hessen34 70929 92916,0
Mecklenburg-Vorpommern8 5997 8659,3
Niedersachsen33 12729 77811,2
Nordrhein-Westfalen117 109121 161-3,3
Rheinland-Pfalz14 59313 10811,3
Saarland2 3872 3740,5
Sachsen25 61121 65918,2
Sachsen-Anhalt11 77811 5332,1
Schleswig-Holstein9 4528 13416,2
Thüringen15 00712 02024,9
Berlin10 00110 293-2,8
Bremen6 7856 7490,5
Hamburg17 08515 6129,4

Weitere Auskünfte:
Öffentliche Schulden, öffentliches Vermögen,
Telefon: +49 (0) 611 / 75 42 03,
Kontaktformular

Weiteres

Ergebnisse und weiterführende Informationen liegen im Themenbereich Schulden, Finanzvermögen vor.


Folgen Sie uns auf Twitter

Twitter @destatis

@destatis
Tagesaktuell alle Pressemitteilungen sowie Interessantes zu Bevölkerung, Gesundheit, Umwelt bis Wirtschaft.

© Statistisches Bundesamt (Destatis), 2018

Impressum – Datenschutz – Kontakt – Barrierefrei

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Nutzungsdaten werden nur in anonymisierter Form zu Optimierungszwecken gespeichert. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der Speicherung der Nutzungsdaten zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK