Normalansicht

Navigation und Service

Logo Destatis - Statistisches Bundesamt, Link zur Startseite

Pressemitteilung Nr. 452 vom 22.11.2018: 23 Verkehrstote mehr in den ersten neun Monaten 2018 als im Vorjahreszeitraum

Bei Straßenverkehrsunfällen GetöteteBild vergrößern WIESBADEN – Von Januar bis September 2018 stieg die Zahl der Verkehrstoten im Vergleich zu den ersten neun Monaten des Jahres 2017 um 23 Personen auf 2 443 (+1 %). Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, erhöhte sich die Zahl der Verletzten im Straßenverkehr um 0,8 % auf 297 400. 

In den ersten neun Monaten des Jahres 2018 erfasste die Polizei insgesamt 1,9 Millionen Straßenverkehrsunfälle. Das entspricht einem Rückgang um 0,1 % gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum. Darunter waren knapp 232 300 Unfälle mit Personenschaden (+1,3 %). 

Der Anstieg der Zahl der Getöteten ist insbesondere auf den Monat September 2018 zurückzuführen. Hier kamen nach vorläufigen Ergebnissen 327 Menschen bei Straßenverkehrsunfällen ums Leben. Das waren 40 Personen oder 14 % mehr als im September 2017. Zu beachten ist dabei, dass es im September 2017 außergewöhnlich wenig Getötete im Straßenverkehr gegeben hatte. Auch die Zahl der Verletzten ist im September 2018 gegenüber dem Vorjahresmonat gestiegen, und zwar um 3,6 % auf circa 36 100.

  

Verunglückte bei Straßenverkehrsunfällen
Januar bis September 2018 1
LandVerunglückte
InsgesamtVeränderung
gegenüber
Vorjahreszeitraum
davon
VerletzteGetötete
zusammenVeränderung
gegenüber
Vorjahreszeitraum
zusammenVeränderung
gegenüber
Vorjahreszeitraum
Anzahlin %Anzahlin %Anzahl 2
1 Vorläufiges Ergebnis. 
2 Aufgrund geringer Fallzahlen wird die Veränderung bei den Getöteten in absoluten Zahlen angegeben.
3 Einschließlich derzeit nach Ländern noch nicht aufteilbarer, erwarteter Nachmeldungen.
Baden-Württemberg36 6771,136 3361,13415
Bayern53 373-0,752 918-0,7455-8
Berlin13 8745,013 8415,0338
Brandenburg9 2055,29 1005,3105-7
Bremen2 886-2,12 881-1,95-6
Hamburg7 3461,97 3221,9241
Hessen21 082-1,820 907-1,817512
Mecklenburg-Vorpommern5 4673,15 4003,0678
Niedersachsen32 077-0,631 774-0,6303-6
Nordrhein-Westfalen58 6010,658 2520,7349-23
Rheinland-Pfalz14 8260,314 6980,4128-10
Saarland3 6944,53 6654,5291
Sachsen13 4504,713 3044,514629
Sachsen-Anhalt7 969-0,37 862-0,510714
Schleswig-Holstein12 220-1,412 121-1,59917
Thüringen6 7420,96 6691,173-16
Deutschland 3299 8840,8297 4410,82 44323

Weitere Auskünfte:
Statistik der Straßenverkehrsunfälle,
Telefon: +49 (0) 611 / 75 48 52,
Kontaktformular

Weiteres

Ergebnisse und weiterführende Informationen liegen im Themenbereich Verkehrsunfälle vor.


Folgen Sie uns auf Twitter 

Twitter @destatis

@destatis
Tagesaktuell alle Pressemitteilungen sowie Interessantes zu Bevölkerung, Gesundheit, Umwelt bis Wirtschaft.

© Statistisches Bundesamt (Destatis), 2018

Impressum – Datenschutz – Kontakt – Barrierefrei

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Um unsere Website für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Bitte bestätigen Sie, dass Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen haben.

OK