Normalansicht

Navigation und Service

Logo Destatis - Statistisches Bundesamt, Link zur Startseite

Pressemitteilung Nr. 459 vom 26.11.2018: Wachsende Motorleistung der Pkw führt zu steigenden CO2-Emissionen

WIESBADEN – Die durch Pkw in Deutschland verursachten Kohlendioxid-Emissionen nehmen kontinuierlich zu. Im Jahr 2017 wurden insgesamt 115 Millionen Tonnen CO2 emittiert. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, entspricht das einer Zunahme gegenüber 2010 um 6 %. 

Höhe und Entwicklung der CO2-Emissionen werden von folgenden Faktoren beeinflusst: der durchschnittlichen Motorleistung, der Fahrleistung (Fahrzeugbestand und durchschnittliche Fahrleistung) sowie dem Durchschnittsverbrauch (Liter je 100 Kilometer) der Fahrzeuge. 

Die durchschnittliche Motorleistung neuzugelassener Pkw ist in den letzten sieben Jahren um 16 % angestiegen. So hatten die Neuzulassungen des Jahres 2017 eine Motorleistung von durchschnittlich 111 Kilowatt (kW). 2010 hatte sie noch bei 96 kW gelegen. An den CO2-Emissionen hatten die Fahrzeuge mit einer Motorleistung über 100 kW einen Anteil von über 50 %. 2010 waren es noch 36 % gewesen. 

Die Fahrzeugbestände sind von 2010 bis 2017 um 10 % gewachsen. Gleichzeitig hat die Fahrleistung aller Pkw um 9 % zugelegt. 2017 verbrauchten 46 Millionen Pkw gut 46 Milliarden Liter Kraftstoff. Zwar ist der Durchschnittsverbrauch der Pkw seit 2010 um rund 3 % gesunken. Aufgrund der Zunahme von Bestand und Fahrleistungen ist der Kraftstoffverbrauch insgesamt jedoch stetig gestiegen. 2017 lag er um 6 % höher als im Jahr 2010. Bei den Diesel-Pkw mit mehr als 100 kW Leistung ist der Verbrauch in diesem Zeitraum sogar um 69 % gestiegen. Aber auch bei den Benzinern ist der Verbrauch der leistungsstarken Pkw kontinuierlich gewachsen (+15 %), obwohl der Verbrauch der Benziner insgesamt im gleichen Zeitraum um 9 % gesunken ist. 

Die gestiegene Motorleistung der deutschen Pkw führte im Jahr 2017 im Vergleich zu 2010 zu einem rechnerischen Zuwachs der CO2-Emissionen um 8 Millionen Tonnen. Die Zunahme von Beständen und Fahrleistungen sorgte für eine rechnerische Erhöhung der CO2-Emissionen um weitere 6 Millionen Tonnen. Einzig die gesunkenen Durchschnittsverbräuche (Liter je 100 Kilometer) wirkten diesen beiden Faktoren mit einer rechnerischen Absenkung um 7 Millionen Tonnen entgegen, konnten sie aber nicht kompensieren.

Bestände, Fahrleistungen, Kraftstoffverbrauch und Emissionen der Pkw 1
Gegenstand
der
Nachweisung
201020142017 22017 zu
2010
1 Inländerkonzept. Angaben zu den Fahrleistungen und zum Kraftstoffverbrauch: Verkehr in Zahlen, DIW (Berlin).
2 Daten teilweise vorläufig.
3 Bestände zum 01.01. des Folgejahres. Quelle: Kraftfahrt-Bundesamt.
 

in Tausend

in %

Bestände 341 81143 82845 97710,0
Diesel11 26713 86115 22435,1
darunter
über 100 Kilowatt4 4566 9858 63893,8
Benziner30 54529 96630 7530,7
darunter
über 100 Kilowatt5 4506 1377 15031,2
 

in Millionen Kilometer

in %

Fahrleistungen587 116613 257641 6439,3
Diesel237 700283 675308 98130,0
Benziner349 416329 582332 662-4,8
 

in Liter/100 Kilometer

in %

Durchschnittsverbrauch7,57,37,2-3,3
Diesel6,86,86,8-0,0
Benziner7,97,87,6-4,0
 

in Millionen Liter

in %

Kraftstoffverbrauch43 87345 00646 3525,7
Diesel16 14919 29321 01130,1
darunter
über 100 Kilowatt8 34611 89514 07968,7
Benziner27 72425 71225 342-8,6
darunter
über 100 Kilowatt7 6087 8358 74915,0
 

in Millionen Tonnen CO2

in %

CO2-Emissionen108,1111,3115,06,4
Diesel42,950,855,429,2
darunter
über 100 Kilowatt22,131,337,167,5
Benziner65,260,559,6-8,6
darunter
über 100 Kilowatt17,918,420,615,0

  

Einflussfaktoren auf die CO2-Emissionen der Pkw
Emissionen / EinflussfaktorenBenzinDieselInsgesamt
Millionen Tonnen CO2
Veränderung 2017 zu 2010-5,6+12,5+6,9
Einflussfaktor:
Durchschnittsverbrauch-4,5-2,8-7,3
Bestände/Fahrleistungen-4,4+10,7+6,3
Motorleistung+3,4+4,6+8,0

Weitere Auskünfte:
Umweltökonomische Gesamtrechnungen,
Telefon: +49 (0) 611 / 75 27 84,
Kontaktformular

Weiteres

Ergebnisse und weiterführende Informationen liegen im Themenbereich Umweltökonomische Gesamtrechnungen vor.


Folgen Sie uns auf Twitter

Twitter @destatis

@destatis
Tagesaktuell alle Pressemitteilungen sowie Interessantes von Bevölkerung über Gesundheit und Umwelt bis hin zu Wirtschaft.

© Statistisches Bundesamt (Destatis), 2018

Impressum – Datenschutz – Kontakt – Barrierefrei

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Um unsere Website für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Bitte bestätigen Sie, dass Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen haben.

OK