Normalansicht

Navigation und Service

Logo Destatis - Statistisches Bundesamt, Link zur Startseite

Zahl der Woche vom 28.08.2012: 25 % der Privat­haus­halte nutzen DVB-T Receiver für den Fern­seh­emp­fang

WIESBADEN – Vom Kabel zur Schüssel und DVB-T: 2011 nutzte jeder vierte Haushalt (25 %) einen Receiver für den digitalen terrestrischen Empfang (DVB-T). Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anlässlich der 52. Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin vom 31. August bis 5. September 2012 mitteilt, waren das mehr als doppelt so viele Haushalte wie im Jahr 2007 (12 %). Damals wurde die Ausstattung der Haushalte mit solchen Empfangsgeräten erstmals erfragt. Auch die Ausstattung mit Satellitenempfangsgeräten erhöhte sich in diesem Zeitraum von 39 % auf 42 %. Der Anteil der Haushalte mit Kabelanschlüssen ging dagegen von 50 % auf 46 % zurück.

5 % der Haushalte leisteten sich 2011 einen Pay-TV Decoder für Zusatzprogramme wie zum Beispiel Sportkanäle.

Weitere Ergebnisse aus den Laufenden Wirtschaftsrechnungen finden sich auf den Fachbereichsseiten sowie unter anderem in der aktuellen Fachserie 15, Reihe 2 „Laufende Wirtschaftsrechnungen – Ausstattung privater Haushalte mit ausgewählten Gebrauchsgütern 2011“.

Weitere Auskünfte gibt:
Auskunftsdienst Einkommen, Konsum, Lebensbedingungen
Telefon: +49 611 75 8880,
Kontaktformular

PDF-Version dieser Zahl der Woche

© Statistisches Bundesamt (Destatis), 2018

Impressum – Datenschutz – Kontakt – Barrierefrei

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Um unsere Website für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Bitte bestätigen Sie, dass Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen haben.

OK