Normalansicht

Navigation und Service

Logo Destatis - Statistisches Bundesamt, Link zur Startseite

Hier entsteht etwas Neues!

Deshalb werden die Inhalte auf dieser Website derzeit nur eingeschränkt gepflegt. Aktuelle Daten finden Sie in unserer Datenbank GENESIS-Online.

Bände der Schriftenreihe: Statistik und Wissenschaft

Stichprobenoptimierung und Schätzung im Zensus 2011

Band 21 der Reihe Statistik und Wissenschaft

Titelbild: Statistik und Wissenschaft

Deutschland hat 2011 zum ersten Mal nach der Wiedervereinigung an der EU-weiten Zensusrunde teilgenommen Um Kosten zu sparen und den Befragungsaufwand der Bürger in Grenzen zu halten, wurde die bisher übliche Volkszählung durch einen Registergestützten Zensus ersetzt. Statt alle Bürger zu befragen, wurden insbesondere die Einwohnermelderegister ausgewertet. Eine zusätzliche Stichprobe sollte helfen, Fehler in den Registern abzuschätzen und Informationen zu liefern, die nicht in den Registern enthalten sind.

Diese für Deutschland neue Art, einen Zensus durchzuführen, stellt einen Paradigmenwechsel in der deutschen amtlichen Statistik dar. Um diesem Paradigmenwechsel gerecht zu werden, mußte auch über neue statistische Methoden nachgedacht werden. Folglich hat das Statistische Bundesamt einen Auftrag an die Forschergruppe der Universität Trier und der GESIS Mannheim erteilt, ein effizientes Stichprobendesign und geeignete Schätzmethoden zu entwickeln. Diese Monografie gibt einen Überblick über die Forschungsarbeiten und die daraus abgeleiteten Empfehlungen.


Umfang: 183 Seiten

Format: pdf


Erscheinungsweise: unregelmäßig

Download

© Statistisches Bundesamt (Destatis), 2019

Impressum – Datenschutz – Kontakt – Barrierefrei

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Um unsere Website für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Bitte bestätigen Sie, dass Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen haben.

OK