Normalansicht

Navigation und Service

Logo Destatis - Statistisches Bundesamt

Inhalt

Pressemitteilung Nr. 448 vom 12.12.2017: Januar bis September 2017: 8,0 % weniger Unternehmens­insolvenzen als in den ersten 9 Monaten 2016

Von Januar bis September 2017 meldeten die deutschen Amtsgerichte 15 169 Unternehmensinsolvenzen. Das waren 8,0 % weniger als im entsprechenden Vorjahreszeitraum, wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen mitteilt. Die Zahl der Verbraucherinsolvenzen lag im Zeitraum Januar bis September 2017 mit 53 977 Fällen um 7,9 % niedriger als in den ersten neun Monaten 2016.

Mehr : Januar bis September 2017: 8,0 % weniger Unternehmens­insolvenzen als in den ersten 9 Monaten 2016 …

Pressemitteilung Nr. 449 vom 12.12.2017: Anteil des verbrannten Klärschlamms 2016 weiter gestiegen

Im Jahr 2016 wurden deutschlandweit mit 1,1 Millionen Tonnen Klärschlamm (Trockenmasse) knapp zwei Drittel (65 %) der insgesamt in öffentlichen Abwasserbehandlungsanlagen angefallenen Klärschlammmenge verbrannt. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, hat sich in den letzten 10 Jahren der Anteil des verbrannten Klärschlamms deutlich erhöht: 2006 waren noch 47 % des Klärschlamms thermisch entsorgt worden. 

Mehr : Anteil des verbrannten Klärschlamms 2016 weiter gestiegen …

Pressemitteilung Nr. 450 vom 12.12.2017: Tarifverdienste 2017 voraussichtlich 2,3 % höher als im Vorjahr

Die Tarifverdienste – gemessen am Index der tariflichen Monatsverdienste einschließlich Sonderzahlungen – werden nach ersten Berechnungen des Statistischen Bundesamtes im Jahresdurchschnitt 2017 voraussichtlich um 2,3 % höher liegen als im Vorjahr. Berücksichtigt wurden tarifliche Grundvergütungen und tariflich festgelegte Sonderzahlungen wie Einmalzahlungen, Jahressonderzahlungen oder tarifliche Nachzahlungen.

Mehr : Tarifverdienste 2017 voraussichtlich 2,3 % höher als im Vorjahr …

Interaktive Karte "Migration.Integration.Regionen"

Mit der Anwendung "Migration.Integration.Regionen" wird ein interaktives Karten­angebot veröffentlicht, das einen Überblick über die regionale Verteilung von Ausländerinnen und Ausländern sowie Schutz­suchenden in Deutschland auf Kreisebene bietet. Die Anwendung entstand in enger Zusammen­arbeit mit der Bundesagentur für Arbeit (BA) und dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF).

Durch die Kooperation konnten migrations- und integrations­relevante Daten aus verschiedenen Quellen zusammen­geführt werden. Die ausgewählten Informationen stehen in der interaktiven Karte nun erstmals in Kombination zur Verfügung und erleichtern dadurch vor allem regionale Analysen und Vergleiche. In der Anwendung werden Daten zu den Themen Ausländeranteil, ausländische Bevölkerung, Schutz­suchende sowie Ausländerinnen und Ausländer am Arbeits­markt visualisiert. Zu jedem Themen­block können verschiedene Indikatoren abgerufen werden. 

26. Wissenschaftliches Kolloquium: Lohnungleichheit – Fakten, Daten, Analysen

Wie entwickelt sich die Lohnungleichheit in Deutschland? Im Rahmen des 26. Wissenschaftlichen Kolloquiums haben erfahrene Expertinnen und Experten über dieses Thema diskutiert. Im Mittelpunkt stand unter anderem die Entwicklung in Ost- und West­deutschland, der Verdienst­unterschied zwischen Männern und Frauen (Gender Pay Gap) sowie die Lohnverteilung im oberen und unteren Lohnbereich.

Das vom Statistischen Bundesamt gemeinsam mit der Deutschen Statistischen Gesellschaft veranstaltete Kolloquium fand am 23. und 24. November 2017 im Museum Wiesbaden statt. Das Kolloquium bietet ein Forum für den Dialog zwischen amtlicher Statistik und ihren Nutzer­gruppen aus Wissen­schaft, Wirtschaft, Politik, Verwaltung und Verbänden. Das Tagungsprogramm, die Kurzfassungen und die einzelnen Präsentationen finden Sie im Bereich "Kolloquien".

Zum Abschluss des ersten Veranstaltungs­tages wurde der Gerhard-Fürst-Preis für herausragende wissenschaftliche Arbeiten mit engem Bezug zum Arbeitsgebiet der amtlichen Statistik verliehen.

Zahl der Woche

43 Gläser Schaumwein (à 0,1 Liter) hat im Jahr 2016 jeder Einwohner und jede Einwohnerin im Alter ab 16 Jahre durchschnittlich getrunken.

Mehr : 43 Gläser Schaumwein hat 2016 jeder Einwohner im Durchschnitt getrunken …

Auf einen Blick

Bevölkerung30.09.201682,5 Mill.
Erwerbstätige3. Quartal 201744,5 Mill.
Wirtschafts­wachstum (BIP)3. Quartal 20170,8 %
Inflations­rate Verbraucher­preiseOktober 20171,6 %
Anteil am Brutto­inlands­produkt
Staatlicher Finanzierungs­saldo20160,8 %
Öffentlicher Schulden­stand201668,1 %

Europa in Zahlen

Dieses Foto zeigt das Logo "Europa in Zahlen"

Europa in Zahlen bündelt das große Daten­angebot des Euro­päischen Statistik­amtes Eurostat und erleichtert die Suche nach harmonisierten länder­über­greifenden Statistiken.

StatistikCampus

Dieses Foto zeigt das Logo "StatistikCampus"

Der StatistikCampus bietet Ihnen eine Zusammen­stellung von Infor­mationen, die für Studium, Forschung und Lehre hilfreich sind.

Amtlich einfach

Dieses Logo zeigt amtlich einfach

Auf der Webseite amtlich einfach finden Sie Informationen und Ergebnisse zur Zu­friedenheit von Privat­personen und Unter­nehmen mit der öffentlichen Verwaltung.

Folgen Sie uns!

Sie wechseln zu Twitter Sie wechseln zu YouTube RSS-Piktogramm

© Statistisches Bundesamt (Destatis), 2017

Impressum – Kontakt – Barrierefrei