Normalansicht

Navigation und Service

Logo Destatis - Statistisches Bundesamt

Inhalt

Einladung zur Pressekonferenz
„Statistisches Jahrbuch 2017: Deutschland in Europa“

In einer Pressekonferenz am 20. Oktober 2017 in Berlin wird der Vizepräsident des Statistischen Bundesamtes, Dr. Georg Thiel, das Statistische Jahrbuch 2017 vorstellen. Schwerpunkt wird – anlässlich des Europäischen Statistiktages – eine Auswahl von Daten zur Lage Deutschlands im europäischen Vergleich sein.

Mehr : Einladung zur Pressekonferenz „Statistisches Jahrbuch 2017: Deutschland in Europa“ …

Pressemitteilung Nr. 369 vom 17.10.2017: 7,2 % mehr Zigaretten im 3. Quartal 2017 versteuert

Im dritten Quartal 2017 wurden in Deutschland 7,2 % mehr versteuerte Zigaretten produziert als im dritten Quartal 2016. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, stiegen auch die Absatzmengen aller anderen Tabakwaren. Im Vergleich zum Vorjahresquartal nahm die Menge des versteuerten Feinschnitts um 14,8 %zu, der Absatz von Zigarren und Zigarillos um 7,9 %. Der Absatz von Pfeifentabak (traditioneller Pfeifentabak, Wasserpfeifentabak und neuartige Pfeifentabakprodukte) erhöhte sich im gleichen Zeitraum deutlich um 30,8 %. 

Mehr : 7,2 % mehr Zigaretten im 3. Quartal 2017 versteuert …

Auffällige Preisveränderungen im September

Verbraucherpreise von ausgewählten Waren und DienstleistungenBild vergrößern

Verschaffen Sie sich einen Überblick über die auffälligsten Preisveränderungen ausgewählter Waren und Dienstleistungen.

Die Preisentwicklung häufig gekaufter Produkte können Sie auch in unserem Preismonitor beobachten.

Wenn Sie wissen möchten, wie sich die Preise für alle Gütergruppen entwickelt haben, schauen Sie in unser Preis-Kaleidoskop.

Wenn Sie wissen möchten, wie sehr Ihre persönliche Teuerungsrate von der amtlichen abweicht, testen Sie unseren "Persönlichen Inflationsrechner".

IM FOKUS vom 11.10.2017

2016 verunglückten rund 66 000 junge Erwachsene im Straßenverkehr

Jedes Jahr verunglücken in Deutschland Tausende Menschen im Straßen­verkehr: Im Jahr 2016 wurden bei rund 2,6 Millionen polizeilich erfassten Unfällen knapp 400 000 Menschen verletzt oder getötet. Besonders gefährdet sind junge Erwachsene zwischen 18 und 24 Jahren, die unter anderem aufgrund ihrer geringen Erfahrung am Steuer oder der Über­schätzung des eigenen Könnens häufig in Verkehrs­unfälle verwickelt sind.

Im Jahr 2016 verun­glückten in Deutschland insgesamt 65 900 Verkehrs­teilnehmerinnen und -teilnehmer zwischen 18 und 24 Jahren im Straßen­verkehr, 435 junge Erwachsene wurden getötet. Damit gehörten 17 % aller Verletzten sowie 14 % aller Getöteten im Straßen­verkehr dieser Alters­gruppe an, obwohl nur 8 % der Gesamt­bevölkerung (Stand: 2015) dazu zählten.

Junge Erwachsene sind zudem auch besonders häufig Verursacher von Verkehrs­unfällen: Jeder fünfte Unfall mit Personen­schaden (20 %), bei dem ein Pkw-Fahrer der Haupt­verursacher war, wurde 2016 von einer Fahrerin bzw. einem Fahrer zwischen 18 und 24 Jahren verschuldet. Dabei waren Männer in dieser Alters­gruppe etwas häufiger Haupt­verursacher von Unfällen (68 %) als Frauen (62 %).

Umfassende Informationen zum Thema bietet Ihnen die Veröffentlichung "Unfälle von 18- bis 24-Jährigen im Straßenverkehr."

Zahl der Woche

Mit voraussichtlich 19 900 Tonnen wird die Ernte von Pflaumen und Zwetschen in Deutschland im Jahr 2017 um 47 % schlechter ausfallen als im Jahr 2016.

Mehr : Nur 20 000 Tonnen Pflaumenernte im Jahr 2017 erwartet …

Auf einen Blick

Bevölkerung30.06.201682,3 Mill.
Erwerbstätige2. Quartal 201744,2 Mill.
Wirtschafts­wachstum (BIP)2. Quartal 20170,6 %
Inflations­rate Verbraucher­preiseSeptember 20171,8 %
Anteil am Brutto­inlands­produkt
Staatlicher Finanzierungs­saldo20160,8 %
Öffentlicher Schulden­stand201668,3 %

Europa in Zahlen

Dieses Foto zeigt das Logo "Europa in Zahlen"

Europa in Zahlen bündelt das große Daten­angebot des Euro­päischen Statistik­amtes Eurostat und erleichtert die Suche nach harmonisierten länder­über­greifenden Statistiken.

Bundestagswahl 2017

Logo: Der Bundeswahlleiter

Die Wahl zum 19. Deutschen Bundestag fand am 24. September 2017 statt. Informationen rund um die Wahl finden Sie auf der Webseite des Bundeswahl­leiters.

StatistikCampus

Dieses Foto zeigt das Logo "StatistikCampus"

Der StatistikCampus bietet Ihnen eine Zusammen­stellung von Infor­mationen, die für Studium, Forschung und Lehre hilfreich sind.

Folgen Sie uns!

Sie wechseln zu Twitter Sie wechseln zu YouTube RSS-Piktogramm

© Statistisches Bundesamt (Destatis), 2017

Impressum – Kontakt – Barrierefrei