Normalansicht

Navigation und Service

Logo Destatis - Statistisches Bundesamt

Inhalt

Pressemitteilung Nr. 171 vom 24.05.2017: Auftragseingang im Bauhauptgewerbe im März 2017: – 0,5 % saisonbereinigt zum Vormonat

Der saison-, arbeitstäglich- und preisbereinigte Auftragseingang im Bauhauptgewerbe war nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) im März 2017 um 0,5 % niedriger als im Februar 2017. Im weniger schwankungsanfälligen Dreimonatsvergleich stieg das Volumen der saison-, arbeitstäglich- und preisbereinigten Auftragseingänge von Januar bis März 2017 gegenüber Oktober bis Dezember 2016 um 0,9 %. 

Mehr : Auftragseingang im Bauhauptgewerbe im März 2017: – 0,5 % saisonbereinigt zum Vormonat …

Pressemitteilung Nr. 172 vom 24.05.2017: Zahl der Verkehrstoten im 1. Quartal 2017 nahezu unverändert

Bei Straßenverkehrsunfällen Getötete

621 Menschen kamen in den ersten drei Monaten 2017 nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) bei Straßenverkehrsunfällen ums Leben. Das waren nahezu genauso viele Personen wie in den Monaten Januar bis März 2016 (618 Getötete). Die Zahl der Verletzten stieg um 0,9 % auf rund 77 300. Insgesamt erfasste die Polizei im ersten Quartal 2017 rund 609 500 Unfälle, das waren 5,0 % mehr als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Davon waren 550 100 Unfälle (+ 5,4 %), bei denen ausschließlich Sachschaden festgestellt wurde, und 59 400 Unfälle (+ 1,6 %), bei denen mindestens eine Person verletzt wurde.

Mehr : Zahl der Verkehrstoten im 1. Quartal 2017 nahezu unverändert …

Pressemitteilung Nr. 173 vom 24.05.2017: Rekordwert von 23,5 Millionen eingestiegenen Fluggästen im 1. Quartal 2017

In den ersten drei Monaten des Jahres 2017 stieg die Zahl der von deutschen Hauptverkehrsflughäfen abgereisten Passagiere gegenüber dem ersten Quartal des Jahres 2016 um 4,0 %. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, wurde mit 23,5 Millionen Einsteigern ein historischer Höchstwert in einem ersten Quartal erreicht.

Mehr : Rekordwert von 23,5 Millionen eingestiegenen Fluggästen im 1. Quartal 2017 …

IM FOKUS vom 22.05.2017

Besonders viele Alkohol­unfälle am 1. Mai und an Vatertag

Am 25. Mai ist Vater­tag – traditionell sind an diesem Tag viele Männer gemeinsam mit Freunden unterwegs. Wer den Tag feucht-fröhlich genießen möchte, sollte allerdings sein Fahr­zeug stehen lassen. An Vater­tag passieren nämlich besonders viele Straßen­verkehrs­unfälle unter Alkohol­einfluss: Im Jahr 2015 gab es an diesem Tag 254 Alkohol­unfälle – mehr waren es nur an Neujahr (264 Unfälle). Am 1. Mai ereigneten sich 230 Unfälle unter Alkohol­einfluss. Betrachtet man das gesamte Jahr, zählte die Polizei 2015 im Durch­schnitt rund 94 Alkohol­unfälle pro Tag.

Unser Verkehrs­unfall­kalender stellt das Unfall­geschehen der vergangenen zehn Jahre visuell dar. Die Kalender­grafiken bieten Unfall­daten auf Tages­basis – so können Sie sich beispiels­weise einen Über­blick über besonders unfall­reiche Tage verschaffen. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, über das Jahr verteilt Alkohol­unfälle sowie Unfälle mit Personen­schaden zu vergleichen.

Wie viel verdient Deutschland? – Neue Broschüre erschienen

Die Teilhabe am gesell­schaftlichen Leben hängt unter anderem von der Höhe des Arbeits­verdienstes ab. Die Frage "Wie viel verdient Deutsch­land?" ist daher von großer Bedeutung.

Vollzeit­beschäftigte Arbeit­nehmer­innen und Arbeit­nehmer ver­dienten in Deutsch­land 2014 im Durch­schnitt 3 441 Euro brutto pro Monat. Der durchschnittliche Brutto­stundenverdienst von Voll- und Teilzeit­be­schäftigten lag bei 16,97 Euro pro Stunde.

Die Aussage­kraft dieser Durch­schnitts­werte ist aller­dings vergleichs­weise gering, da der jeweilige Verdienst von vielen Faktoren abhängig ist und stark in der Höhe differiert. Ein wichtiger Faktor ist beispiels­weise der ge­wählte Beruf: Während die Berufs­gruppe der Piloten 2014 mit 61,02 Euro den höchsten Brutto­stunden­verdienst erzielte, verdienten Friseure und Kosmetiker mit 9,05 Euro am wenigsten (jeweils ohne Auszu­bildende).

Die neu erschienene Broschüre "Verdienste auf einen Blick" bietet einen umfassenden Überblick über die Höhe und Verteilung der Verdienste in Deutsch­land. Sie greift dabei auch Themen wie Niedrig- und Mindest­lohn auf.

Zahl der Woche

Die Produktion von Zigaretten ist im Jahr 2016 um 9,7 % auf rund 168 Milliarden Stück gegenüber dem Vorjahr gesunken.

Mehr : Knapp 10 % weniger Zigaretten in Deutschland produziert …

Auf einen Blick

Bevölkerung31.12.201582,2 Mill.
Erwerbstätige1. Quartal 201743,7 Mill.
Wirtschafts­wachstum (BIP)1. Quartal 20170,6 %
Inflations­rate Verbraucher­preiseApril 20172,0 %
Anteil am Brutto­inlands­produkt
Staatlicher Finanzierungs­saldo20160,8 %
Öffentlicher Schulden­stand201668,3 %

Europa in Zahlen

Dieses Foto zeigt das Logo "Europa in Zahlen"

Europa in Zahlen bündelt das große Daten­angebot des Euro­päischen Statistik­amtes Eurostat und erleichtert die Suche nach harmonisierten länder­über­greifenden Statistiken.

StatistikCampus

Dieses Foto zeigt das Logo "StatistikCampus"

Der StatistikCampus bietet Ihnen eine Zusammen­stellung von Infor­mationen, die für Studium, Forschung und Lehre hilfreich sind.

Amtlich einfach

Dieses Logo zeigt amtlich einfach

Auf der Webseite amtlich einfach finden Sie Informationen und Ergebnisse zur Zu­friedenheit von Privat­personen und Unter­nehmen mit der öffentlichen Verwaltung.

Folgen Sie uns!

Sie wechseln zu Twitter Sie wechseln zu YouTube RSS-Piktogramm

© Statistisches Bundesamt (Destatis), 2017

Impressum – Kontakt – Barrierefrei