Normalansicht

Navigation und Service

Logo Destatis - Statistisches Bundesamt, Link zur Startseite

Arbeitsmarkt

Kurz erläutert

Arbeitsmarkt

Die Erwerbs­beteiligung hat in unserer Gesellschaft eine zentrale Rolle inne und spielt mit ihren Funktionen der Lebens­unterhalt­sicherung, der Einordnung des Einzelnen in das gesellschaftliche Gefüge, für Wirtschafts­wachstum und Wohl­fahrt in viele Bereiche hinein. Dementsprechend vielfältig sind auch die amtliche Arbeitsmarkt­statistik und ihre Quellen.

Verschaffen Sie sich einen Überlick zum deutschen Arbeitsmarkt mit den wichtigen Eckzahlen.

Zahl der Erwerbstätigen stieg im Jahr 2015 auf 43 Millionen Personen

Im Jahresdurchschnitt 2015 waren rund 43,0 Millionen Personen mit Wohnort in Deutschland erwerbstätig. Damit liegt die Zahl der Erwerbstätigen nach ersten vorläufigen Berechnungen im Jahr 2015 um 324 000 Personen oder 0,8 % höher als im Vorjahr.

Mehr : Zahl der Erwerbstätigen stieg im Jahr 2015 auf 43 Millionen Personen …

IM FOKUS vom 23.08.2016

Zuwanderer: Gute Deutschkenntnisse wichtig für Integration in den Arbeitsmarkt

Mit 1,16 Millionen ausländischen Personen war die Netto­zuwanderung 2015 die höchste in der Geschichte der Bundes­republik. Für Zuwanderinnen und Zuwanderer, die ein Bleibe­recht in Deutsch­land erhalten, ist die Integration in den Arbeits­markt wichtig. Dabei spielen gute Deutsch­kenntnisse eine entscheidende Rolle.

Die Erwerbstätigen­quote von nicht in Deutsch­land geborenen Zuwanderinnen und Zuwanderern lag 2014 insgesamt bei rund 69 %. Zugewanderte mit Grund­kenntnissen der deutschen Sprache wiesen eine Erwerbstätigen­quote von 52 % auf. Mit zunehmenden Sprach­kenntnissen stieg diese kontinuierlich bis auf 77 % bei Zugewanderten mit fließenden Deutsch­kenntnissen (einheimische Bevölkerung: 80 %).

Der Sprach­erwerb spielt insbesondere bei Frauen, die im Ausland geboren und nach Deutsch­land zugewandert sind, eine wichtige Rolle für die Integration in den Arbeits­markt: Frauen mit Grund­kenntnissen der deutschen Sprache hatten lediglich eine Erwerbstätigen­quote von 36 %. Diese stieg mit dem Erlernen der Sprache an und lag bei Zuwanderinnen mit fließenden Deutsch­kenntnissen bei 72 % (einheimische Frauen: 76 %).

Ausführliche Informationen stehen Ihnen in unserem STATmagazin zur Verfügung.

Tabellen

Beschäftigungs-
statistik

Tabellen

Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte

Weiteres Datenangebot

Ewerbslose
ILO-Konzept

Tabellen

Arbeitskräfteerhebung

Erwerbslose

Monatsergebnisse, Zeitreihen ab 2007.

Weiteres Datenangebot

Arbeitslose
SGB

Tabellen

Monatsdaten

Jahresdaten (Lange Reihen)

Weiteres Datenangebot

© Statistisches Bundesamt, Wiesbaden 2016

Impressum – Kontakt – Barrierefrei