Normalansicht

Navigation und Service

Logo Destatis - Statistisches Bundesamt, Link zur Startseite

Außenhandel

kurz erläutert

Außenhandel

Gegenstand der Außenhandelsstatistik ist der grenzüberschreitende Warenverkehr Deutschlands mit dem Ausland. Nachgewiesen werden alle körperlich ein- oder ausgehenden Waren. Dienstleistungen sind grundsätzlich nicht Gegenstand der Außenhandelsstatistik (Ausnahme: Veredelungsverkehre).

Im Fokus

Dieses Foto zeigt zwei Pfeile (© Statistisches Bundesamt)

Krim-Krise: 10 % der exportierenden Unternehmen führen Waren nach Russland aus

Unbestritten ist Russland für Deutschland ein wichtiger Handels­partner. Bezogen auf die weltweiten Geschäfts­beziehungen der deutschen Export­wirtschaft ist die Abhängigkeit der Unternehmen von Russland jedoch überschaubar. Rund 10 % aller exportierenden Unternehmen in Deutschland führen Waren nach Russland aus. Für etwa 73 % dieser Unternehmen machen die Exporte nach Russland maximal ein Viertel ihrer gesamten Exporte aus.

Die Importe aus Russland konzentrieren sich wegen der hier dominierenden Rohstoffeinfuhren auf wenige Unternehmen: Nur rund 1 % aller importierenden Unternehmen in Deutschland beziehen Waren aus Russland. Die Abhängigkeit von Russland ist für diese Unternehmen allerdings hoch. Wertmäßig werden etwa 49 % der Importe aus Russland von Unternehmen eingeführt, für die Einfuhren aus Russland mindestens drei Viertel ihrer gesamten Importe ausmachen.

© Statistisches Bundesamt, Wiesbaden 2014