Normalansicht

Navigation und Service

Logo Destatis - Statistisches Bundesamt, Link zur Startseite

Persönlicher Inflationsrechner

Wie sehr weicht meine persönliche Inflations­rate von der amtlichen ab?

Diese Grafik zeigt eine Vorschau auf den persönlichen Inflationsrechner.

Der Verbraucher­preis­index für Deutsch­land (VPI) misst die durch­schnittliche Preis­entwicklung aller Waren und Dienst­leistungen, die private Haus­halte für Konsum­zwecke kaufen. Für die Berechnung der Inflations­rate wird die durch­schnittliche Preis­entwicklung für jede Güterart gegenüber dem Basisjahr jeweils mit dem Ausgaben­anteil gewichtet, welchen alle privaten Haus­halte in Deutsch­land für diese Güterart ausgeben. Wie stark ein einzelner Haus­halt von der "Inflation" betroffen ist, hängt immer davon ab, wie viel Geld er für welche Güter ausgibt. Wer zum Beispiel kein Auto hat, wird auch kein Geld für Kraft­stoffe ausgeben – diese gehören aber zum Waren­korb der Preis­statistik.

Durch Verstellen der Schiebe­regler in dieser Online-Anwendung können Sie die Gewichte für einige Güter entsprechend Ihrer eigenen Konsum­gewohnheiten verändern. So können Sie Ihre persönliche Teuerungs­rate abbilden und der amtlich ermittelten gegen­über­stellen.

Pfeil

Persönlicher Inflationsrechner

Zusatzinformationen

Auf einen Blick

Preis­indizes in Verträgen

Paragraph

Preis­indizes sind häufig Bestand­teil vertrag­licher Verein­barungen. Nutzen Sie unsere Service­an­gebote.

© Statistisches Bundesamt, Wiesbaden 2016

Impressum – Kontakt – Barrierefrei