Normalansicht

Navigation und Service

Logo Destatis - Statistisches Bundesamt, Link zur Startseite

Umwelt

Kurz erläutert

Umwelt­öko­no­mische Gesamt­rech­nungen & Nach­haltig­keit

Welche Rolle spielt die Umwelt für die Ökonomie? Und welche Aus­wirkungen haben umge­kehrt die wirt­schaft­lichen Aktivitäten auf die Umwelt? Mit diesen Wechsel­wirkungen beschäftigen sich die Umwelt­ökono­mischen Gesamt­rechnungen (UGR). Die UGR haben das Ziel, drei Formen der Wechsel­wirkungen zwischen Wirt­schaft und Umwelt zu beschreiben: Umwelt­belastungen, Umwelt­zustand und Umwelt­schutz­maßnahmen. Im Rahmen der Nachhaltigkeitsstrategie der Bundesregierung veröffentlichen die UGR zweijährlich einen Indikatorenbericht, der den Grad der Zielerreichung dokumentiert.

Nutzung von Umwelt­ressourcen durch private Haus­halte

Im Jahr 2010 fallen die Anteile der privaten Haushalte bei der direkten Nutzung von Umwelt­ressourcen im Inland je nach Ressource sehr unter­schiedlich aus. Der Anteil ist bei der Siedlungs­fläche mit 52,6 % relativ hoch. Bei den Fahrleistungen (Personenkilometer (Pkw)) ergibt sich für die privaten Haushalte ein Anteil von 82,6 %. Relativ hoch - mit gut einem Viertel - ist der Anteil der privaten Haushalte auch beim Endenergie­verbrauch (einschl. Verbrauch von Kraftstoffen) (26,9 %), Wassereinsatz (ohne Kühlwasser) (18,4 %), bei den Emissionen von Kohlendioxid (CO2, 24,1 %), Stickstoff (NOx, 19,7 %) und flüchtigen Kohlen­wasserstoffen (NMVOC) (32,5 %), während er bei den übrigen Luft­emissionen deutlich niedriger liegt. Der Anteil am gesamten Abfall­aufkommen liegt bei 13,4 %.

Mehr : Nutzung von Umwelt­ressourcen durch private Haus­halte …

Tabellen

Umweltstatistische Erhebungen,
Klimawirksame Stoffe

Umweltstatistische Erhebungen,
Umweltökonomie

Umweltökonomische Gesamtrechnungen,
Umweltindikatoren

© Statistisches Bundesamt, Wiesbaden 2014