Normalansicht

Navigation und Service

Logo Destatis - Statistisches Bundesamt, Link zur Startseite

Umwelt

Rohstoffe

Rohstoffe sind diejenigen Materialien, wie sie unbearbeitet in der Umwelt vorkommen. Die gesamtwirtschaftlichen Rohstoffrechnungen erfassen neben der inländischen Entnahme von Rohstoffen aus der Umwelt den Import und den Export aller Güter ausgedrückt in den Rohstoffen, die für ihre Erstellung genutzt wurden (Rohstoffäquivalente).

Diese Betrachtungsweise gibt Auskunft darüber, inwieweit die inländische Wirtschaft - wobei hierbei auch die privaten Haushalte eingeschlossen sind - von Rohstoffentnahmen im In- und Ausland beziehungsweise das Ausland von Rohstoffentnahmen in Deutschland abhängig ist.

Das gesamtwirtschaftliche Materialkonto zeigt in stark zusammengefasster Form alle Materialströme aus der inländischen Umwelt und aus dem Ausland in die inländische Wirtschaft sowie umgekehrt alle Materialströme aus der inländischen Wirtschaft in die inländische Umwelt und in das Ausland. Diese Materialflüsse werden als physische Einheiten (das heißt in Tonnen) dargestellt.

Die Materialströme in die inländische Wirtschaft setzen sich dabei aus den im Inland entnommenen Rohstoffen sowie Gasen (Sauerstoff und Stickstoff) und aus allen importierten Gütern (Rohstoffe, Halb- und Fertigwaren) zusammen. Bei den Abgaben handelt es sich neben dem Export von Gütern und dem dissipativen Gebrauch (vor allem in Form von Düngemitteln) um Luftemissionen, Emissionen ins Abwasser, dissipativen Verlusten (zum Beispiel Reifenabrieb) und die Abgabe von Gasen an die Atmosphäre.

© Statistisches Bundesamt (Destatis), 2017

Impressum – Kontakt – Barrierefrei