Normalansicht

Navigation und Service

Logo Destatis - Statistisches Bundesamt, Link zur Startseite

Umwelt

Umweltstatistische Erhebung kurz erläutert

Abfallwirtschaft

Die Abfallwirtschaft umfasst die Vermeidung, die Vorbereitung zur Wiederverwendung, die stoffliche und energetische Verwertung sowie die schadlose Beseitigung von Abfällen. Um diese Ziele messbar zu machen, werden verschiedene Abfallstatistiken durchgeführt, insbesondere sind dies die Erhebungen über die Abfallentsorgung, die Abfallerzeugung und den Nachweis bestimmter Abfälle. Ein unmittelbarer Nachweis der Abfallvermeidung ist statistisch nicht möglich.

Klimawirksame Stoffe

Die Erhebung bestimmter klimawirksamer Stoffe erfasst Informationen zum Emissionspotenzial bestimmter fluorierter Treibhausgase. Diese Fluorderivate (FKW, HFKW oder deren Mischungen) werden insbesondere als Kältemittel in Klimaanlagen, Treibmittel in Sprays und bei der Verschäumung von Kunst- und Schaumstoffen verwendet. Erhoben werden die Daten bei Unternehmen, die fluorierte Treibhausgase herstellen, ein- oder ausführen oder verwenden. Seit 2006 wird in einer eigenen Erhebung die potenzielle Emissionsmenge des stärksten bisher bekannten Treibhausgases Schwefelhexafluorid (SF6) erfasst; über seine Verbrauchsmengen werden jährlich die Berichtstabellen gemäß Klimarahmenkonventionen erstellt.

Umweltökonomie

Im Bereich der umweltökonomischen Statistiken soll die ökonomische Bedeutung des Umweltschutzes quantifiziert werden, und zwar sollen zum einen die Aufwendungen ermittelt werden, die der Wirtschaft durch die Vermeidung, Verringerung oder Beseitigung von Emissionen entstehen, und zum anderen die volkswirtschaftliche Bedeutung des Marktes für Umweltschutzgüter und Umweltschutzdienstleistungen (Ökomarkt) dargestellt werden.

Wasserwirtschaft

Die Statistiken zur Wasserwirtschaft informieren über die Nutzung der natürlichen Wasservorräte durch den Menschen. Der Nachweis reicht von der Gewinnung von Wasser aus der Natur über die Nutzung beispielsweise als Trinkwasser im Haushalt oder zu Produktionszwecken in der Industrie bis hin zur Behandlung in Kläranlagen und Einleitung als Abwasser. Dabei werden Wassergewinnung und Wassernutzung sowie Abwasserbeseitigung getrennt für den öffentlichen und nichtöffentlichen (betrieblichen) Bereich erfasst. Zudem werden die Trinkwasser- und Abwasserkosten über die Erfassung von Gebühren und Entgelten ermittelt.

Die Ergebnisse der Statistik über Unfälle mit wassergefährdenden Stoffen geben einen Überblick über das Unfallgeschehen bei der Beförderung und beim Umgang mit wassergefährdenden Stoffen sowie die damit verbundene Gewässerbeeinträchtigung. Die Erhebung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen liefert Informationen über das bestehende Gefährdungspotentials der erfassten Anlagen im Rahmen des vorbeugenden Gewässerschutzes.

© Statistisches Bundesamt (Destatis), 2017

Impressum – Kontakt – Barrierefrei