Normalansicht

Navigation und Service

Logo Destatis - Statistisches Bundesamt, Link zur Startseite

Unternehmen, Handwerk

Kurz erläutert

Unternehmens­register

Das deutsche Unternehmens­register ist eine regelmäßig aktualisierte Datenbank mit Unter­nehmen und Betrieben mit steuerbarem Umsatz aus Lieferungen und Leistungen und sozial­versicherungs­pflichtig Beschäftigten. Durch Auswertungen aus dem Unternehmens­register zur Anzahl von Unter­nehmen und Betrieben sowie zu deren sozial­versicherungs­pflichtig Beschäftigten beziehungs­weise Umsätzen können wirtschaftliche Strukturen in Deutschland dargestellt werden.

Handwerk

Das Handwerk wird über bestimmte berufliche Tätigkeiten abgegrenzt, für deren berufliche Ausübung bestimmte Voraus­setzungen erfüllt sein müssen. Die Handwerks­ordnung regelt, welche Tätigkeiten dies sind und welche Voraussetzungen für deren Ausübung jeweils erfüllt sein müssen. Die geregelten beruflichen Tätigkeiten, aber auch die Unternehmen, die diese Tätigkeiten ausüben werden als Handwerk bezeichnet. Die amtliche Statistik stellt Umfang und Entwicklung des Handwerks in Konjunktur- und Struktur­statistiken dar.

Mittelstand

Im Zusammen­hang mit kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) wird immer wieder auch von Mittelstand gesprochen. KMU spielen für die Beschäftigung eine wichtige Rolle und gelten als tragende Säulen unserer Wirtschaft. Die Informationen zu diesem Themen­komplex entstammen nicht einer einzelnen Erhebung, sondern sind im Rahmen einer wirtschafts­bereichs­über­greifenden Analyse zusammen­gestellt worden. Diese Analyse basiert auf Daten aus mehreren Unter­nehmens­struktur­statistiken, die das Verarbeitende Gewerbe, den Bereich Energie- und Wasser­versorgung, den Handel und das Gast­gewerbe sowie Teile der sonstigen Dienst­leistungs­branchen und damit rund 80 % aller Unter­nehmen abdecken.

Auslands­kontrollierte Unter­nehmen

Struktur und Tätigkeit auslands­kontrollierter Unternehmen in Deutschland werden durch sogenannte "Inward Foreign AffiliaTes Statistics" (Inward-FATS) abgebildet. Die Statistik basiert auf einer Verordnung der Europäischen Union und verpflichtet alle Mitglied­staaten jährlich Daten an das Statistische Amt der Europäischen Union zu übermitteln. Ziel der Statistik ist die Gewinnung von Informationen über Unter­nehmen unter ausländischer Kontrolle und deren Bedeutung für die Volks­wirtschaft der Europäischen Union insgesamt. Ferner ermöglicht Inward-FATS die Beobachtung des Welt­markt­einflusses auf die global verflochtenen Unter­nehmen im Inland.

Gewerbe­meldungen

Ein wesentliches Kenn­zeichen markt­wirtschaftlich organisierter Wirtschafts­systeme ist das Entstehen und Verschwinden von Unter­nehmen. Die Gewerbe­anzeigen­statistik liefert dazu Informationen über Gründungen und Schließungen von Betrieben.

Mit dem ersten Mittel­stands­entlastungs­gesetz wird seit September 2006 auf die statistische Aus­wertung der Gewerbe­ummel­dungen verzichtet.

Insolvenzen

Die Statistik über beantragte Insolvenzverfahren dient der Gewinnung zuverlässiger und bundesweit vergleichbarer Daten über sämtliche eröffneten und mangels Masse abgewiesenen Insolvenz­verfahren sowie über Verfahren, in denen ein sogenannter gerichtlicher Schulden­bereinigungs­plan angenommen wurde. Die Statistik stellt Informationen über das Insolvenz­geschehen in der Bundes­republik Deutschland zur Verfügung und liefert einen wichtigen konjunkturellen Spät­indikator.

Informationen zu Verbraucherinsolvenzen bietet Ihnen die Rubrik Vermögen, Schulden.

IKT in Unternehmen, IKT-Branche

Die Rubrik IKT in Unternehmen, IKT-Branche bietet Ihnen Informationen, wie Unter­nehmen Infor­mations- und Kommuni­kations­techno­logien nutzen. Des Weiteren finden Sie Angaben zu Stuktur und Exporten der IKT-Branche.

© Statistisches Bundesamt (Destatis), 2017

Impressum – Kontakt – Barrierefrei