Normalansicht

Navigation und Service

Logo Destatis - Statistisches Bundesamt, Link zur Startseite

Bevölkerung

Ausgeschöpftes Einbürgerungspotential

Das ausgeschöpfte Einbürgerungs­potential bezieht die Zahl der Einbürgerungen (ohne Einbürgerungen im Ausland) auf die Zahl der Ausländerinnen und Ausländer im Inland, die sich seit mindestens zehn Jahren in Deutschland aufhalten. Damit ist das ausgeschöpfte Einbürgerungs­potential eine echte Quote.

Experten setzen eine Aufenthalts­dauer von zehn und mehr Jahren vereinfachend mit dem Sachverhalt gleich, dass alle "Anforderungen für eine Einbürgerung" erfüllt sind. Diese Gleichsetzung wird sicher nicht jedem Einzelfall gerecht; gleichwohl erlaubt sie ein zutreffendes Gesamtbild.

Als Bezugsgröße wird die Zahl der Ausländerinnen und Ausländer nach dem Ausländer­zentral­register (AZR) verwendet, die zu Beginn des Berichts­jahres die geforderte Aufenthalts­dauer ausweisen.

Das ausgeschöpfte Einbürgerungs­potenzial wird nach Staats­angehörigkeit gegliedert ausgewiesen.

© Statistisches Bundesamt (Destatis), 2017

Impressum – Kontakt – Barrierefrei