Normalansicht

Navigation und Service

Logo Destatis - Statistisches Bundesamt, Link zur Startseite

Einkommen, Konsum, Lebensbedingungen

64 % des Brutto­einkommens stammen aus Erwerbs­tätigkeit

Das durch­schnittliche monatliche Bruttoeinkommen der Privathaushalte in Deutschland belief sich nach Ergebnissen der Laufenden Wirtschafts­rechnungen im Jahr 2017 auf 4 474 Euro. Wichtigste Einnahme­quelle mit einem Anteil von 64 % waren die Einkünfte aus Erwerb­stätigkeit: Durchschnittlich 2 864 Euro im Monat stammten aus unselbst­ständiger und selbstständiger Tätigkeit.

Danach folgten mit 980 Euro monatlich bzw. anteiligen 22 % die öffentlichen Transfer­zahlungen wie z. B. Renten der gesetzlichen Renten­versicherung, staatliche Pensionen, Kindergeld/-zuschlag, Arbeitslosen­geld I und II bzw. Sozialgeld. Einnahmen aus Vermögen in Höhe von 437 Euro trugen 10 % zum Haushalts­bruttoein­kommen bei. Einkommen aus nicht­öffentlichen Transfer­zahlungen, beispielsweise Werks- und Betriebsrenten sowie Unter­stützung von privaten Haus­halten, und aus Unter­vermietung (193 Euro) machten mit 4 % einen geringen Anteil aus.

Diese Zahlen und weitere Ergebnisse finden Sie in den Tabellen im Themen­bereich "Einkommen, Einnahmen & Ausgaben" sowie in der Fachserie 15 Reihe 1 "Einnahmen und Ausgaben privater Haushalte".

Weitere Informationen erhalten Sie über unser Kontaktformular.

© Statistisches Bundesamt (Destatis), 2018

Impressum – Datenschutz – Kontakt – Barrierefrei

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Um unsere Website für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Bitte bestätigen Sie, dass Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen haben.

OK