Normalansicht

Navigation und Service

Logo Destatis - Statistisches Bundesamt, Link zur Startseite

Einkommen, Konsum, Lebensbedingungen

Mittleres Personeneinkommen der Bevölkerung bei 1 772 Euro pro Monat

Einkommens- und Verbrauchsstichprobe (EVS)

Der Median des Nettoäquivalenzeinkommens der Bevölkerung Deutschlands lag im Jahr 2008 bei 1 772 Euro pro Monat. Bei einem Nettoäquivalenzeinkommen von weniger als 60 % des Median - im Jahr 2008 also bei weniger als 1 063 Euro pro Monat - gilt eine Person als armutsgefährdet. Dies traf auf 16 % der Personen in Privathaushalten in Deutschland zu. Der Gini-Koeffizient, der die Ungleichheit der Einkommensverteilung beschreibt, betrug 0,284.

Diese Ergebnisse stammen aus der personenbezogenen Aufbereitung und Analyse der Daten der EVS 2008. Weitere detaillierte Ergebnisse zur Einkommensverteilung und Armutsgefährdung enthält Fachserie 15 Heft 6 "Einkommensverteilung" zur EVS 2008, das als kostenloser Download verfügbar ist.

Bei Fragen nutzen Sie bitte unser Kontaktformular oder unsere

Servicenummer

Telefon: +49 611 75 8880

Zusatzinformationen

Presse­mitteilungen

Knapp 25 Euro monatlich für Telefon- und Internet-Flatrates

Zahl der mobilen Internetnutzer im Jahr 2013 um 43 % gestiegen

19,6 % der Bevölkerung Deutschlands von Armut oder sozialer Ausgrenzung betroffen

© Statistisches Bundesamt, Wiesbaden 2014