Normalansicht

Navigation und Service

Logo Destatis - Statistisches Bundesamt, Link zur Startseite

Einkommen, Konsum, Lebensbedingungen

Versicherungsguthaben

Definition für die EVS

Zum Geld­vermögen privater Haushalte gehören die Versicherungs­guthaben von Lebens­versicherungen, zu denen folgende Versicherungen zu rechnen sind:

  • Private Lebens­versicherungen (mit und ohne Zusatz­versicherungen wie z. B. Unfall- beziehungs­weise Berufs­unfähigkeits­zusatz­versicherungen). Dazu zählen Kapital­lebens­versicherungen auf den Todes- und Erlebens­fall, Kapitallebens­versicherungen für „zwei verbundene Leben“, fonds­gebundene Lebens­versicherungen, vermögens­bildende Lebens­versicherungen und Lebens­versicherungen mit Teilauszahlungen
  • Private Renten­versicherungen (einschließlich Riester­rente, Basis- bzw. Rürup-Rente
  • Ausbildungs­versicherungen
  • Sterbegeld­versicherungen
  • Unfall­versicherungen mit Beitrags­rückgewähr
  • Über den Arbeitgeber abgeschlossene Lebens- und Renten­versicherungen (sog. Direkt­versicherungen) werden hier nicht berücksichtigt.
    Die Versicherungs­guthaben von Lebens­versicherungen wurden im Rahmen der EVS 2013 nicht direkt bei den Haushalten abgefragt. Stattdessen wurden die Haushalte gebeten, für jeden ihrer Lebens­versicherungs­verträge den Versicherungsbeginn, die Gesamtlaufzeit des Vertrages, die Beitrags­zahldauer und die Höhe der Versicherungs­summe bzw. Kapital­abfindung anzugeben. Auf Basis dieser Vertrags­inhalte wurden die Versicherungs­guthaben einheitlich für alle Haushalte berechnet.

Zusatzinformationen

Presse

Piktogramm Presse

Aktuelle Pressemitteilungen zum Thema Einkommen, Konsum, Lebens­bedingungen, Wohnen finden Sie in unserem Pressebereich.

© Statistisches Bundesamt (Destatis), 2017

Impressum – Kontakt – Barrierefrei