Normalansicht

Navigation und Service

Logo Destatis - Statistisches Bundesamt, Link zur Startseite

Einkommen, Konsum, Lebensbedingungen

Statistik über beantragte Insolvenzverfahren

Was beschreibt die Statistik über beantragte Insolvenzverfahren?

Die Statistik über beantragte Insolvenzverfahren liefert monatlich Informationen über die Anzahl der eröffneten oder mangels Masse abgewiesenen Insolvenzverfahren sowie über die Anzahl der Verfahren, in denen ein gerichtlicher Schuldenbereinigungsplan angenommen wurde. Die Ergebnisse werden differenziert nach der voraussichtlichen Höhe der Forderungen und nach Bundesländern ausgewiesen. Darüber hinaus lassen sich mithilfe der Erhebung auch Informationen zum internationalen Bezug, zu den Antragsstellern sowie zur Eigenverwaltung und zum Eröffnungsgrund eines beantragten Insolvenzverfahrens ableiten. Für Unternehmen liegen zusätzlich Angaben über die Rechtsform, den Wirtschaftszweig, das Alter des Unternehmens und die Anzahl der Arbeitnehmer vor.

Die Statistik über beantragte Insolvenzverfahren wird mit dem Ziel durchgeführt, einen Überblick über das Insolvenzgeschehen in der Bundesrepublik Deutschland zu geben. Darüber hinaus dient die Anzahl der beantragten Insolvenzverfahren als konjunktureller Spätindikator.

Ergänzend zur Statistik über beantragte Insolvenzverfahren wird in den Statistischen Ämtern des Bundes und der Länder die Statistik über beendete Insolvenz­verfahren und Restschuld­befreiung durchgeführt. Auf der Grundlage der letztgenannten Erhebung werden beispielsweise Angaben zur Art der Beendigung eines eröffneten Insolvenz­verfahrens und zu dessen finanziellen Ergebnis ermittelt. Veröffentlichungen von Ergebnissen der Statistik über beendete Insolvenzverfahren und Restschuldbefreiung sind für das Jahr 2014 geplant.

Wie wird die Insolvenzstatistik durchgeführt?

Die Amtsgerichte übermitteln innerhalb von zwei Wochen nach Ablauf des Kalendermonats, in dem die gerichtliche Entscheidung über den Insolvenzantrag erlassen wurde, Angaben zu jedem eröffneten oder mangels Masse abgewiesenen Insolvenzverfahren sowie zu Verfahren, in denen ein gerichtlicher Schuldenbereinigungsplan angenommen wurde an die Statistischen Ämter der Länder. Die Datenlieferung kann entweder elektronisch oder per Papierfragebogen erfolgen. Im Anschluss an die in den Statistischen Ämtern der Länder durchgeführte Plausibilisierung und Aufbereitung der Daten werden die Angaben an das Statistische Bundesamt geliefert. Hier erfolgt die Zusammenführung der Länderergebnisse zum Bundesergebnis und dessen Veröffentlichung

Grundlage für die Durchführung der Statistik über beantragte Insolvenz­verfahren ist das Insolvenzstatistikgesetz (InsStatG) (BGBL. I S. 2589 vom 7. Dezember 2011).

Wann werden die Ergebnisse der Insolvenzstatistik veröffentlicht?

Die monatliche Veröffentlichung der Ergebnisse erfolgt in Form einer Pressemitteilung spätestens zweieinhalb Monate nach Ende des Berichtsmonats. Darüber hinaus stehen detaillierte Ergebnisse als Fachserie im Bereich Publikationen, "Thematische Veröffentlichungen", "Unternehmen, Handwerk", Statistik über beantragte Insolvenzverfahren (Fachserie 2 Reihe 4.1) oder in der Datenbank "Genesis-Online" zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Wie genau ist die Insolvenzstatistik?

Insgesamt sind die Ergebnisse der Statistik über beantragte Insolvenzverfahren - insbesondere aufgrund der Konzeption als Vollerhebung - als präzise einzustufen. Durch Auskunftspflicht und durch die Durchsetzung der Auskunftspflicht werden Ausfälle ganzer Einheiten (Unit-Non-Response) weitgehend ausgeschlossen. Durch Rückfragen bei den berichtspflichtigen Amtsgerichten oder durch Recherchen in den Bekanntmachungen der Amtsgerichte wird zudem Antwortausfällen bei einzelnen Merkmalen (Item-Non-Response) begegnet. Lediglich zum Gründungsjahr, zur Anzahl der Arbeitnehmer und zur Höhe der voraussichtlichen Forderungen liegen in den Gerichten vereinzelt keine Angaben vor, so dass hier unter Umständen Antwortausfälle existieren. Zur Qualität der Statistik über beantragte Insolvenzverfahren tragen auch umfangreiche Plausibilitätsprüfungen bei.

Zusatzinformationen

Presse

Piktogramm Presse

Aktuelle Pressemitteilungen zum Thema Einkommen, Konsum, Lebens­bedingungen, Wohnen finden Sie in unserem Pressebereich.

© Statistisches Bundesamt (Destatis), 2017

Impressum – Kontakt – Barrierefrei