Normalansicht

Navigation und Service

Logo Destatis - Statistisches Bundesamt, Link zur Startseite

Gesundheit

Pflegestatistik

Ziel und Ablauf

Ziel der Pflege­statistik ist es, Daten zum Angebot von und der Nach­frage nach pflege­rischer Ver­sorgung zu gewinnen. Dies geschieht, um Ent­wicklun­gen in der pflege­rischen Vers­orgung und in der Nach­frage nach pflege­rischen Angeboten recht­zeitig erkennen und ange­messen reagieren zu können. Die Angaben werden ferner für die weitere Planung und Fortent­wicklung des Pflege­ver­sicherungs­gesetzes benötigt.

Die Statistischen Ämter des Bundes und der Länder führen die Pflege­statistik seit Dezember 1999 zwei­jährlich durch. Die Rechts­grund­lage für die Statistik bildet § 109 Abs. 1 SGB XI in Ver­bindung mit der Pflege­statistik-Ver­ordnung. Die Statistik setzt sich aus zwei Erhe­bungen zusammen: Zum einen befragen die Statistischen Landes­ämter die ambulanten und stationären Pflege­einrichtungen, zum anderen liefern die Spitzen­verbände der Pflege­kassen und der Verband der privaten Kranken­versicherung Informa­tionen über die Empfänger­innen und Empfänger von Pflege­geld­leistungen – also die meist von Angehörigen gepflegten Leistungs­empfänger­innen und -empfänger. Diese Daten­meldung erfolgt per Daten­träger oder Online-Daten­meldung an das Statistische Bundes­amt. Der Erhebungs­stich­tag für die Erhebung bei den ambulanten und stationären Pflege­einrich­tungen ist der 15.12., für die Pflege­geld­empfänger­innen und -empfänger organisa­torisch bedingt der 31.12.

Vergleichbarkeit und Qualität

Die Gesamt­zahl der Pflege­bedürftigen kann mit Hilfe der Statistiken über die Pflege­einrich­tungen sowie der Statistik über die Pflege­geld­empfänger­innen und -empfänger ermittelt werden. Vergleiche mit der Zahl der Pflegebedürftigen, die in der sozialen und privaten Pflegeversicherung festgestellt wird, werden regelmäßig in dem Bericht zur Pflegestatistik - Deutschlandergebnisse veröffentlicht. Das Statistische Bunde­samt ver­wendet die Daten zum Personal in den Pflege­einrichtun­gen als Basis für die Gesundheits­personal­rechnung. Die Ergebnisse der Pflege­statistik werden auch für Schätzungen in den Volks­wirt­schaftlichen Gesamt­rechnungen und der Gesundheits­ausgaben­rechnung genutzt.

Weitere Infor­mationen zur Qualität der Statistik enthalten die Qualitäts­berichte "Statistik über die Empfänger von Pflege­geld­leistungen" und "Statistik über ambulante Pflege­einrichtungen (Pflege­dienste) und Statistik über stationäre Pflege­einrichtungen (Pflege­heime)" sowie die jeweiligen Berichte zur "Pflege­statistik - Pflege im Rahmen der Pflege­versicher­und - Deutsch­land­ergebnisse".

© Statistisches Bundesamt (Destatis), 2018

Impressum – Datenschutz – Kontakt – Barrierefrei

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Nutzungsdaten werden nur in anonymisierter Form zu Optimierungszwecken gespeichert. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der Speicherung der Nutzungsdaten zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK