Normalansicht

Navigation und Service

Logo Destatis - Statistisches Bundesamt, Link zur Startseite

Öffentliche Finanzen & Steuern

Gewerbeertrag

Besteuerungsgrundlage für die Gewerbesteuer ist nach § 6 Gewerbesteuergesetz (GewStG) der Gewerbeertrag. Ausgangswert für die Ermittlung des Gewerbeertrags (§ 7 Gewerbesteuergesetz (GewStG)) ist in der Regel der für die Einkommen- oder Körperschaftsteuer maßgebende Gewinn aus dem Gewerbebetrieb (§§ 4, 5 Einkommensteuergesetz (EStG)). Da sich die Gewerbesteuer nach der objektiven Ertragskraft des Gewerbebetriebs richten soll - ohne Rücksicht darauf, wem der Betrieb gehört, wem die Erträge des Betriebes zufließen und wie die persönlichen Verhältnisse des Betriebsinhabers sind - wird der Gewinn (gegebenenfalls Verlust) um eine Reihe von Hinzurechnungen und Kürzungen modifiziert (§§ 8 folgende Gewerbesteuergesetz (GewStG)).

Zusatzinformationen

Auf einen Blick

Gewerbe­steuer­statistik 2012
Steuerpflichtige3,5 Mill.
Abgerundeter Gewerbe­ertrag254,2 Mrd. €
Steuermessbetrag10,2 Mrd. €
Jährliche Körper­schaft­steuer­statistik 2012
Steuerpflichtige1,2 Mill.
Gesamtbetrag der Einkünfte152,1 Mrd. €
Festgesetzte Körper­schaft­steuer27,3 Mrd. €
Statistik über die Personen­gesell­schaften und Gemein­schaften 2012
Steuerpflichtige1,2 Mill.
Summe der Einkünfte135,3 Mrd. €

© Statistisches Bundesamt (Destatis), 2017

Impressum – Kontakt – Barrierefrei