Normalansicht

Navigation und Service

Logo Destatis - Statistisches Bundesamt, Link zur Startseite

Justiz & Rechtspflege

Gerichtlich registrierte Kriminalität

Als gerichtlich registrierte Kriminalität wird die Gesamtheit der von der Justiz als Verbrechen oder Vergehen gewerteten Tat­handlungen bezeichnet, die mit einer straf­gerichtlichen Sanktion geahndet wurden. Die gerichtlich registrierte Kriminalität wird durch die amtliche Straf­verfolgungs­statistik beschrieben.

Demgegenüber bezeichnet die polizeilich registrierte Kriminalität die Gesamt­heit der bei der Polizei bekannt gewordenen und als Straf­tat gewerteten Fälle. Die polizeilich registrierte Kriminalität wird durch die Polizeiliche Kriminal­statistik des Bundeskriminalamtes (PKS) beschrieben. Straßen­verkehrs­delikte werden in der PKS nicht erfasst, sie sind aber in der Straf­verfolgungs­statistik enthalten.

© Statistisches Bundesamt (Destatis), 2017

Impressum – Kontakt – Barrierefrei