Normalansicht

Navigation und Service

Logo Destatis - Statistisches Bundesamt, Link zur Startseite

Arbeitsmarkt

IM FOKUS vom 12.05.2014

Erwerbstätigkeit: Mütter arbeiten seltener, Väter häufiger als Kinderlose

Am 15. Mai war der Inter­nationale Tag der Familie. Er soll die Bedeutung der Familie für die Gesell­schaft in den Fokus rücken. Kinder und Karriere mit­einander zu verein­baren, stellt für viele Mütter und Väter eine große Heraus­forderung dar. Besonders Mütter treten häufig beruflich kürzer: So waren 2013 in der Europäischen Union nur 68 % der Mütter (25 bis 49 Jahre) erwerbs­tätig. Von den Frauen ohne Kinder waren es dagegen 77 %.

Während Mütter seltener arbeiten als kinder­lose Frauen, verhält es sich bei den Männern genau umgekehrt: 2013 waren in der EU Väter deutlich häufiger erwerbs­tätig (87 %) als kinder­lose Männer (78 %). In Deutsch­land lag der Anteil der erwerbs­tätigen Väter (93 %) EU-weit mit am höchsten. Als Haupt­verdiener der Familie bestreiten Väter oftmals einen Groß­teil des Lebens­unterhalts.

Auch Mütter arbeiteten 2013 in Deutschland (73 %) häufiger als im EU-Durchschnitt, wobei sie zum Großteil in Teilzeit (66 %) beschäftigt waren. Mehr teilzeit­beschäftigte Mütter gab es EU-weit nur in den Nieder­landen (86 %). Der Anteil der teilzeit­beschäftigten Väter lag in Deutschland bei 6 %.

© Statistisches Bundesamt (Destatis), 2018

Impressum – Datenschutz – Kontakt – Barrierefrei

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Nutzungsdaten werden nur in anonymisierter Form zu Optimierungszwecken gespeichert. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der Speicherung der Nutzungsdaten zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK