Normalansicht

Navigation und Service

Logo Destatis - Statistisches Bundesamt, Link zur Startseite

Außenhandel

IM FOKUS vom 14.08.2014

Ukraine-Krise: Exporte nach Russland gehen um 15 % zurück

Ende Juli hat die EU aufgrund der Ukraine-Krise um­fassende Wirtschafts­sanktionen gegen Russ­land beschlossen. Der deutsche Handel mit Russ­land ist jedoch bereits vor dem in Kraft treten der Sanktionen deutlich zurück­ge­gangen: Seit Mai 2013 ist ein stetiger Rück­gang der Exporte nach Russ­land zu beobachten.

In den ersten fünf Monaten dieses Jahres sanken die Exporte nach Russ­land im Ver­gleich zum Vor­jahres­zeit­raum um 15 % auf rund 12,9 Milliarden Euro. Wichtigste Export­güter waren Maschinen (22 %), Kraft­wagen und Kraft­wagen­teile (20 %) sowie chemische Erzeug­nisse (10 %). Inner­halb dieser Güter fiel der Export­rückgang mit 22 % bei Kraft­wagen und Kraft­wagen­teilen am deut­lichsten aus.

Im Gegen­satz zu den Exporten legten die Importe aus Russ­land in den ersten fünf Monaten dieses Jahres im Ver­gleich zum Vor­jahres­zeit­raum um 5 % zu. Wichtigste Import­güter waren Erdöl und Erdgas (71 %).

© Statistisches Bundesamt (Destatis), 2017

Impressum – Kontakt – Barrierefrei