Normalansicht

Navigation und Service

Logo Destatis - Statistisches Bundesamt, Link zur Startseite

Außenhandel

IM FOKUS vom 17.08.2017

Außenhandel mit Venezuela seit 2011 um 73 % zurückgegangen

Venezuela steckt derzeit in einer schweren politischen und wirt­schaftlichen Krise, die sich auch auf den Außen­handel auswirkt. Für den deutschen Außen­handel spielt das süd­amerikanische Land allerdings nur eine unter­geordnete Rolle: Im Jahr 2016 beliefen sich die Exporte nach Venezuela auf 251 Millionen Euro, die Importe auf 143 Millionen Euro. Damit lag Venezuela in der Rang­folge der Handels­partner deutlich hinter anderen süd­amerikanischen Ländern wie Brasilien oder Argentinien.

In den vergangenen Jahren haben sich sowohl die Exporte nach als auch die Importe aus Venezuela stark rückläufig entwickelt: Im Vergleich zum Jahr 2011 fiel der Außenhandelsumsatz 2016 um 73 % geringer aus. Diese Entwicklung zeigt sich auch bei den häufigsten Handels­waren: Beispielsweise sank der Wert der ausgeführten Maschinen – dem wichtigsten Export­gut – zwischen 2011 und 2016 von 226 Millionen Euro auf 76 Millionen Euro (-66 %).

Bei den Einfuhren aus Venezuela waren mineralische Brenn­stoffe (Erdöl) das wichtigste Importgut: Allerdings ist auch der Wert der importierten Brenn­stoffe in den vergangenen fünf Jahren stark gesunken – von 564 Millionen Euro im Jahr 2011 auf 96 Millionen Euro im Jahr 2016 (-83 %).

© Statistisches Bundesamt (Destatis), 2018

Impressum – Kontakt – Barrierefrei

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Nutzungsdaten werden nur in anonymisierter Form zu Optimierungszwecken gespeichert. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der Speicherung der Nutzungsdaten zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK