Normalansicht

Navigation und Service

Logo Destatis - Statistisches Bundesamt, Link zur Startseite

Bevölkerung

IM FOKUS vom 04.03.2015

Internationaler Frauentag: Mütter sind immer häufiger erwerbstätig

Am 8. März war Inter­nationaler Frauen­tag. Seit über 100 Jahren fordern Frauen an diesem Tag Gleich­berechtigung – beispiels­weise auf dem Arbeits­markt. In Deutsch­land hat in den vergangenen Jahren die Erwerbs­tätigkeit von Frauen allgemein, aber auch von Müttern deutlich zu­genommen. Für Letztere spielt in diesem Zusammen­hang die Vereinbarkeit von Familie und Beruf eine wichtige Rolle.

2013 waren rund 61 % der Mütter aktiv erwerbs­tätig, das waren sechs Prozent­punkte mehr als 1996 (55 %). Ob Mütter berufs­tätig sind, ist besonders stark vom Alter der Kinder abhängig: 2013 waren Frauen mit Kindern unter drei Jahren am seltensten aktiv erwerbs­tätig (31 %). Daneben spielt auch die Familien­form eine Rolle: So arbeitete nur jede vierte allein­erziehende Mutter mit Kindern in diesem Alter (26 %), aber 31 % der Ehe­frauen und 35 % der Lebens­partnerinnen mit Kindern.

Von allen aktiv erwerbs­tätigen Müttern waren 2013 insgesamt mehr als zwei Drittel (70 %) in Teil­zeit beschäftigt – 1996 lag die Quote noch bei 51 %. Besonders häufig arbeiteten 2013 Ehe­frauen mit Kindern in Teil­zeit (75 %). Im Ver­gleich dazu waren nur 57 % der Lebens­partnerinnen mit Kindern und 58 % der allein­erziehenden Mütter in Teil­zeit beschäftigt.

© Statistisches Bundesamt (Destatis), 2018

Impressum – Datenschutz – Kontakt – Barrierefrei

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Nutzungsdaten werden nur in anonymisierter Form zu Optimierungszwecken gespeichert. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der Speicherung der Nutzungsdaten zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK