Normalansicht

Navigation und Service

Logo Destatis - Statistisches Bundesamt, Link zur Startseite

Bildung, Forschung, Kultur

IM FOKUS vom 17.06.2015

Mehr als jeder dritte Schüler beendete 2013 die Schule mit dem Abitur

In vielen Bundes­ländern legen Schülerinnen und Schüler in diesen Wochen ihre letzten Abitur­prüfungen ab. Im Jahr 2013 erlangten insgesamt rund 319 000 Schüler an allgemein­bildenden Schulen die allgemeine Hoch­schul­reife – 2003 waren es noch 222 000. Damit ist die Zahl der Abiturientinnen und Abiturienten in diesem Zeit­raum um 44 % gestiegen.

Betrachtet man alle Absolventen und Schul­abgänger an allgemein­bildenden Schulen, lag der Abiturienten­anteil im Jahr 2013 bei 36 %. Im Jahr 2003 hatten nur 23 % der Absolventen Abitur. Den größten Anteil an Abiturienten gab es 2013 in Hamburg (58 %), anteilig die wenigsten Absolventen mit allgemeiner Hoch­schul­reife in Bayern und Sachsen-Anhalt (je 27 %).

Während zwischen 2003 und 2013 der Anteil der Abiturientinnen und Abiturienten stark zugenommen hat, ist im gleichen Zeit­raum der Anteil der Absolventen mit Haupt­schul­abschluss deutlich gesunken: Verließen 2003 noch 26 % der Schülerinnen und Schüler die Schule mit einem Haupt­schul­abschluss, waren es 2013 nur noch 17 %. Daneben hat auch der Anteil der Personen abgenommen, die die Schule ohne Haupt­schul­abschluss beendeten (2003: 9 %, 2013: 5 %).

Zusatzinformationen

Auf einen Blick

Schüler2016/17
11,0 Mill.
Abiturienten2015342 284
Auszu­bildende20161,3 Mill.
Studierende2016/172,8 Mill.
Forschungs­ausgaben201588,8 Mrd. €
Bildungs­budget2015195,1 Mrd. €
Bildungs­aus­gaben am BIP
20156,4 %
BAföG Em­pfänger2016822 933

Presse

Piktogramm Presse

Aktuelle Pressemitteilungen zum Thema Bildung, Forschung, Kultur finden Sie in unserem Pressebereich.

© Statistisches Bundesamt (Destatis), 2017

Impressum – Kontakt – Barrierefrei