Normalansicht

Navigation und Service

Logo Destatis - Statistisches Bundesamt, Link zur Startseite

Einkommen, Konsum, Lebensbedingungen

IM FOKUS vom 03.07.2017

Mann ist nicht gleich Frau: Ausgaben für Schuhe und Bekleidung

Manches Klischee schrammt an der Wirklichkeit haarscharf vorbei. Nicht so das Frauen-Schuh-Klischee: Allein­lebende Frauen kauften 2015 im Schnitt Schuhe im Wert von 168 Euro (0,9 % der gesamten Konsum­ausgaben), wohingegen allein­lebende Männer nur 96Euro (0,5 %) für die Fuß­bekleidung ausgaben. Betrachtet man alle privaten Haus­halte in Deutsch­land, so investierte jeder Haus­halt im Schnitt rund 252 Euro in Schuhe, wobei mit 142 Euro auf Damen­schuhe rund doppelt so viel entfiel wie auf Herren­schuhe (74 Euro).

Deutlich wird der Unterschied zwischen den Geschlechtern auch beim Kleidungskauf: 2015 gaben allein­lebende Frauen 576Euro für ihre Bekleidung aus (3,1 % ihrer gesamten Konsum­ausgaben). Das waren 264 Euro mehr als allein­lebende Männer für Herren­mode hinlegten (312 Euro bzw. 1,7 % ihrer Konsumausgaben). Ein ähnliches Ergebnis spiegeln die Durchschnittswerte über alle Haus­halte wider: Haus­halte gaben 2015 für Damenbekleidung 540 Euro aus, doppelt so viel wie für Herren­bekleidung (276 Euro).

Weitere Ergebnisse zu den Konsumausgaben der privaten Haushalte finden Sie in der Veröffentlichung "Laufende Wirtschaftsrechnungen - Einnahmen und Ausgaben privater Haushalte 2015".

© Statistisches Bundesamt (Destatis), 2018

Impressum – Datenschutz – Kontakt – Barrierefrei

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Nutzungsdaten werden nur in anonymisierter Form zu Optimierungszwecken gespeichert. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der Speicherung der Nutzungsdaten zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK