Normalansicht

Navigation und Service

Logo Destatis - Statistisches Bundesamt, Link zur Startseite

Einkommen, Konsum, Lebensbedingungen

IM FOKUS vom 03.07.2017

Mann ist nicht gleich Frau: Ausgaben für Schuhe und Bekleidung

Manches Klischee schrammt an der Wirklichkeit haarscharf vorbei. Nicht so das Frauen-Schuh-Klischee: Allein­lebende Frauen kauften 2015 im Schnitt Schuhe im Wert von 168 Euro (0,9 % der gesamten Konsum­ausgaben), wohingegen allein­lebende Männer nur 96Euro (0,5 %) für die Fuß­bekleidung ausgaben. Betrachtet man alle privaten Haus­halte in Deutsch­land, so investierte jeder Haus­halt im Schnitt rund 252 Euro in Schuhe, wobei mit 142 Euro auf Damen­schuhe rund doppelt so viel entfiel wie auf Herren­schuhe (74 Euro).

Deutlich wird der Unterschied zwischen den Geschlechtern auch beim Kleidungskauf: 2015 gaben allein­lebende Frauen 576Euro für ihre Bekleidung aus (3,1 % ihrer gesamten Konsum­ausgaben). Das waren 264 Euro mehr als allein­lebende Männer für Herren­mode hinlegten (312 Euro bzw. 1,7 % ihrer Konsumausgaben). Ein ähnliches Ergebnis spiegeln die Durchschnittswerte über alle Haus­halte wider: Haus­halte gaben 2015 für Damenbekleidung 540 Euro aus, doppelt so viel wie für Herren­bekleidung (276 Euro).

Weitere Ergebnisse zu den Konsumausgaben der privaten Haushalte finden Sie in der Veröffentlichung "Laufende Wirtschaftsrechnungen - Einnahmen und Ausgaben privater Haushalte 2015".

© Statistisches Bundesamt (Destatis), 2018

Impressum – Datenschutz – Kontakt – Barrierefrei

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Um unsere Website für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Bitte bestätigen Sie, dass Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen haben.

OK