Normalansicht

Navigation und Service

Logo Destatis - Statistisches Bundesamt, Link zur Startseite

Internationales

IM FOKUS vom 25.06.2014

UNHCR: Welt­weit mehr als 50 Millionen Menschen auf der Flucht

Die Zahl der welt­weit Vertrie­benen hat laut UNHCR den höchsten Stand seit dem Zweiten Weltkrieg erreicht: Ende 2013 waren 51,2 Millionen Menschen auf der Flucht, darunter 33,3 Millionen Binnen­vertriebene, 1,2 Millionen Asyl­suchende sowie 16,7 Millionen Flüchtlinge. Insgesamt waren 6 Millionen Menschen mehr als in 2012 heimat­los. Den massiven Anstieg verursachte haupt­sächlich der Krieg in Syrien. Aber auch die Konflikte in Afghanistan, Somalia und dem Sudan sind nach wie vor nicht beigelegt.

Die Mehrheit der welt­weiten Flüchtlinge sucht in den angren­zenden, meist ebenfalls armen Ländern Schutz: Insgesamt leben 86 % aller welt­weiten Flücht­linge in Entwick­lungs­ländern. Pakistan, das größte Zielland, hat mittler­weile 1,6 Millionen Menschen aufge­nommen. Im Iran und im Libanon waren es jeweils mehr als 850 000.

De­taillierte Infor­matio­nen fin­den Sie im Jahres­bericht "Global Trends" des UN-Flücht­lings­kommissariats UNHCR.

© Statistisches Bundesamt (Destatis), 2018

Impressum – Datenschutz – Kontakt – Barrierefrei

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Um unsere Website für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Bitte bestätigen Sie, dass Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen haben.

OK