Normalansicht

Navigation und Service

Logo Destatis - Statistisches Bundesamt, Link zur Startseite

Internationales

IM FOKUS vom 05.06.2014

Frauen in der Wissenschaft weiterhin unterrepräsentiert

Frauen sind im Bereich Forschung und Entwick­lung (FuE) weiterhin unter­repräsentiert:

In Deutschland betrug der Anteil der Wissen­schaftlerinnen laut UNESCO 25 %, der weltweite Durch­schnitt lag bei 30 %. Zwar besitzt weltweit ein wachsender Anteil der Frauen einen Hochschul­abschluss, eine anschließende Tätigkeit in der Forschung strebt jedoch immer noch ein deutlich geringerer Prozent­satz an als bei den Männern. Frauen, die eine Karriere als Wissen­schaftlerin einschlagen, arbeiten zudem häufiger in universitären oder staatlichen Forschungs­einrichtungen, während Männer öfter in der Privat­wirtschaft tätig sind, wo bessere Löhne und Berufs­möglichkeiten winken.

Die UNESCO hat das Thema Frauen in der Wissen­schaft / Women in Science anhand interaktiver Grafiken aufbereitet. Im Themenbereich "Forschung und Entwicklung" gibt es weitere Informationen zur Forschungs­landschaft in Deutschland.

© Statistisches Bundesamt (Destatis), 2017

Impressum – Kontakt – Barrierefrei