Normalansicht

Navigation und Service

Logo Destatis - Statistisches Bundesamt, Link zur Startseite

Internationales

IM FOKUS vom 14.06.2018

Fußball-Weltmeisterschaft 2018: Die Teilnehmer in Zahlen

Seit dem 14. Juni läuft in Russland die Fußball­weltmeister­schaft der Männer. 32 Mannschaften spielen in den kommenden Wochen um den Titel. Kleinstes Teil­nehmer­land der WM ist Island mit gut 330 000 Einwohner­innen und Einwohnern. Das größte ist Brasilien mit mehr als 207 Millionen Menschen.

Betrachtet man die Zahl der Männer im „besten Fußball­alter“ zwischen 15 und 34 Jahren, hat Brasilien die besten Karten: 2017 gab es rund 35 Millionen junge Brasilianer in dieser Alters­gruppe. In Deutschland waren es 2017 nur 9,7 Millionen Männer zwischen 15 und 34 Jahren. Bislang gewann Brasilien fünf Mal den WM-Titel, Deutschland vier Mal. Aber natürlich zeigen frühere Weltmeister­schaften, dass der Erfolg nur sehr bedingt von der Bevölkerungszahl abhängt: So gewann 2010 Spanien das Turnier; die Altersgruppe der 15- bis 34-Jährigen umfasst dort nur 4,8 Millionen Männer.

Auf unserer WM 2018-Sonderseite vergleichen wir alle Teilnehmerstaaten in Bezug auf Wirtschaft, Bevölkerung, Sport, Arbeits­markt und Kommunikation. Die Daten fördern manche Überraschung zutage: So liegt Costa Rica bei der Zahl der Mobilfunk­verträge je Einwohner unter allen Staaten weit vorn. Den meisten Platz zum Fußball­spielen haben Australier und Isländer: Dort leben im Durch­schnitt 3 Menschen auf einem Quadrat­kilometer, in Südkorea sind es 526. In einem Länder­vergleich können Sie jeweils zwei Match­gegner direkt einander gegen­überstellen.

© Statistisches Bundesamt (Destatis), 2018

Impressum – Datenschutz – Kontakt – Barrierefrei

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Um unsere Website für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Bitte bestätigen Sie, dass Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen haben.

OK