Normalansicht

Navigation und Service

Logo Destatis - Statistisches Bundesamt, Link zur Startseite

Internationales

IM FOKUS vom 18.07.2014

Reise­ziel Bulgarien besonders günstig, Däne­mark am teuersten

Das Preis­niveau für Hotel­über­nachtun­gen und Restau­rant­besuche ist in vielen EU-Staaten deutlich höher als in Deutsch­land. Dies war 2013 unter anderem in beliebten Reise­ländern wie Italien (+13 %) und Frank­reich (+14 %) der Fall. Am tiefsten in die Tasche greifen mussten Touristen aber in Nord­europa: So lag in Däne­mark das Preis­niveau in Gast­stätten und Hotels um 53 % höher als in Deutsch­land, in Schweden waren es 50 % mehr.

Griechen­land- und Spanien­urlauber konnten hin­gegen im Vergleich zu Deutsch­land sparen: 2013 lag das Preis­niveau für Gast­stätten und Hotels dort um 10 % bzw. 7 % niedriger als in der Bundes­republik. EU-weit am günstigsten war Bulgarien, wo Restaurant- und Hotel­gäste weniger als halb so viel wie in Deutsch­land zahlten (-52 %). Ähnlich niedrig gestaltete sich auch das Preis­niveau in Ungarn und Rumänien (-46 %).

© Statistisches Bundesamt (Destatis), 2018

Impressum – Datenschutz – Kontakt – Barrierefrei

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Um unsere Website für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Bitte bestätigen Sie, dass Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen haben.

OK