Normalansicht

Navigation und Service

Logo Destatis - Statistisches Bundesamt, Link zur Startseite

Soziales

IM FOKUS vom 09.09.2014

Asyl­bewerber­leistungen 2013: mehr Empfänger aus Afghanistan und Syrien

In Deutsch­land nahmen 2013 rund 225 000 Personen Regel­leistungen nach dem Asyl­bewerber­leistungs­gesetz in Anspruch. Im Ver­gleich zum Vor­jahr entsprach dies einem Plus von rund 36 %. Die meisten Leistungs­empfänger­innen und -empfänger kamen aus Asien (41 %) und Europa (38 %). Der Groß­teil der Personen aus Asien stammte aus dem Nahen und dem Mittleren Osten: 20 % von ihnen hatten die afghanische Staats­bürger­schaft, je 13 % waren irakische oder syrische Staats­bürger.

Die Zahl der Leistungs­empfänger­innen und -empfänger aus Afghanistan und Syrien ist in den ver­gangenen Jahren stark gestiegen – Haupt­ursache sind vermutlich die an­haltenden Konflikte in diesen Ländern: So hat sich die Zahl der Personen aus Afghanistan seit 2010 mehr als verdoppelt (+ 119 %). Die Zahl der Personen aus Syrien hat besonders im Ver­gleich zum Vor­jahr (2012) deutlich zugenommen (+ 55 %). Afghanistan und Syrien wiesen Ende 2013 laut UNHCR mit 2,6 Millionen bzw. 2,5 Millionen Flücht­lingen welt­weit die höchsten Flücht­lings­zahlen auf.

Detaillierte Informationen finden Sie im Themen­bereich Asyl­bewerber­leistungen.

Zusatzinformationen

Auf einen Blick

Empfänger von Sozialhilfe
Grund­sicherung12/20161 025 903
Hilfe zur Pflege2015450 674
Wohn­geld­haushalte2015460 080
Asyl­bewerber­leistungen2015974 551
Kinder- und Jugend­hilfe
Ausgaben in Mil­liar­den Euro201540,7
Sozial­bericht­erstattung
Mindest­sicherungs­quote20159,7 %

Presse

Piktogramm Presse

Aktuelle Pressemitteilungen zum Thema Soziales finden Sie in unserem Pressebereich.

© Statistisches Bundesamt (Destatis), 2017

Impressum – Kontakt – Barrierefrei