Normalansicht

Navigation und Service

Logo Destatis - Statistisches Bundesamt, Link zur Startseite

Soziales

IM FOKUS vom 28.05.2014

Kinder unter einem Jahr besonders oft körper­lich miss­handelt

Am 1. Juni war Inter­nationaler Kinder­tag. An diesem Tag sollen die Bedürf­nisse und Rechte von Kindern in den Fokus gerückt werden. Im Jahr 2012 führten die Jugend­ämter rund 107 000 Verfahren zur Ein­schätz­ung der Gefährdung des Kindes­wohls durch. In 38 000 Verfahren stellten sie eine akute oder latente Kindes­wohl­gefährdung fest (36 %).

9 % der akut oder latent gefährdeten Kinder (insgesamt 3 600 Fälle) waren jünger als ein Jahr. Der Groß­teil der unter 1-Jährigen wies An­zeichen von Ver­nach­lässigung auf (79 %). An­zeichen für körper­liche Miss­hand­lungen wurden bei Säug­lingen in 607 Fällen (17 %) fest­gestellt. Mehr Kinder fielen 2012 in keiner anderen Alters­gruppe körper­lichen Miss­hand­lungen zum Opfer.

Bei Säug­lingen wurden laut der amtlichen Statistik zum Verletzungs­geschehen mindestens 42 % aller töd­lichen Ver­letzungen durch Gewalt­handlungen hervor­gerufen. Sie hatten damit im Vergleich zu den übrigen Alters­gruppen das höchste Risiko durch Gewalt zu sterben. Weiterführende Infor­mationen bietet Ihnen die Publikation Unfälle, Gewalt, Selbstverletzung bei Kindern und Jugendlichen.

© Statistisches Bundesamt (Destatis), 2018

Impressum – Kontakt – Barrierefrei