Normalansicht

Navigation und Service

Logo Destatis - Statistisches Bundesamt, Link zur Startseite

Soziales

IM FOKUS vom 28.01.2015

20 Jahre Pflege­versicherung: Immer mehr auf Hilfe zur Pflege angewiesen

Vor 20 Jahren trat die Pflege­versicherung in Kraft. Sie bietet Versicherten im Pflege­fall Unter­stützung in Form von Geld- oder Sach­leistungen. Pflege­kosten, die nicht von der Pflege­ver­sicherung über­nommen und nicht aus eigenen Mitteln finanziert werden können, deckt die sogenannte Hilfe zur Pflege ab. In den ver­gangenen Jahren sind immer mehr Pflege­bedürftige auf diese Form der Sozial­hilfe ange­wiesen.

2013 erhielten in Deutsch­land insgesamt rund 444 000 Personen Hilfe zur Pflege. Dies war der höchste Wert seit 1995, als 574 000 Pflege­bedürftige diese Sozial­leistung in Anspruch nahmen. Durch die Ein­führung der Pflege­versicherung gab es damals zunächst deutlich weniger Empfänger­innen und Empfänger. In den vergangenen Jahren ist durch den demo­grafischen Wandel und die steigende Zahl an Pflege­bedürftigen die Zahl der Leistungs­bezieher aber wieder kontinuierlich gewachsen: Zwischen 2010 und 2013 nahm sie um 8 % zu.

Genau wie die Zahl der Empfänger­innen und Empfänger sind auch die Ausgaben für die Hilfe zur Pflege gestiegen: 2013 gaben die Träger der Sozial­hilfe netto rund 3,3 Milliarden Euro für diese Sozial­leistung aus. Dies waren 13 % mehr als 2010.

Zusatzinformationen

Auf einen Blick

Empfänger von Sozialhilfe
Grund­sicherung12/20161 025 903
Hilfe zur Pflege2015450 674
Wohn­geld­haushalte2015460 080
Asyl­bewerber­leistungen2015974 551
Kinder- und Jugend­hilfe
Ausgaben in Mil­liar­den Euro201540,7
Sozial­bericht­erstattung
Mindest­sicherungs­quote20159,7 %

Presse

Piktogramm Presse

Aktuelle Pressemitteilungen zum Thema Soziales finden Sie in unserem Pressebereich.

© Statistisches Bundesamt (Destatis), 2017

Impressum – Kontakt – Barrierefrei