Normalansicht

Navigation und Service

Logo Destatis - Statistisches Bundesamt, Link zur Startseite

Verdienste & Arbeitskosten

IM FOKUS vom 27.03.2017

Verdienste im Zeitvergleich

Ende der 1940er Jahre betrug der durchschnittliche Brutto­monats­verdienst von Vollzeit­beschäftigten im früheren Bundes­gebiet erstmals mehr als 100 Euro. Keine 30 Jahre später – Ende der 1970er Jahre - hatte der Verdienst bereits die 1 000 Euro - Grenze überschritten. Im Jahr 2016 verdiente ein Vollzeit­beschäftigter im Durch­schnitt mehr als 3 800 Euro.

In den neuen Ländern wurde erst zu Beginn der 1990er Jahre die 1 000 Euro - Grenze beim durch­schnitt­lichen Brutto­monats­verdienst erreicht. Im Jahr 2016 lag der Durch­schnitts­verdienst bei über 2 900 Euro und damit rund 24 % unter dem Wert für das frühere Bundes­gebiet.

Wie hat sich der Verdienst­abstand zwischen Ost und West in den Jahren nach der Wende entwickelt? Wie sind die Verdienst­unter­schiede in Ost und West zwischen vollzeit­beschäftigten Frauen und Männern?

Diese und ähnliche Fragen können Sie durch einen Blick in unsere langen Zeitreihen der durch­schnittlichen Brutto­monats­verdienste beantworten. In diesen Tabellen wurden die Verdienste von vollzeit­beschäftigten Arbeit­nehmern bestmöglich zu einer "langen Reihe" verknüpft. Sie geben somit einen langfristigen Überblick über die Entwicklung der Verdienste und des Verdienst­niveaus.

Zusatzinformationen

Presse

Piktogramm Presse

Aktuelle Pressemitteilungen zum Thema Verdienste & Arbeitskosten finden Sie in unserem Pressebereich.

Pfeil

Veröffentlichungstermine

Ver­dienst­indizes in Verträgen

Paragraph

Verdienst­indizes sind häufig Bestand­teil vertrag­licher Verein­barungen. Nutzen Sie unsere Service­an­gebote.

Tarifdatenbank

Dieses Bild zeigt die Buchstabenfolge T D B

Mit der Tarifdatenbank können Sie kostenfrei Informationen über die Tarifverdienste abrufen.

© Statistisches Bundesamt (Destatis), 2017

Impressum – Kontakt – Barrierefrei