Normalansicht

Navigation und Service

Logo Destatis - Statistisches Bundesamt, Link zur Startseite

Transport & Verkehr

IM FOKUS vom 30.12.2013

Viele Alkoholunfälle in der Silvesternacht 2012/13

In der Silvesternacht ereignen sich insbesondere in den ersten Stunden des neuen Jahres mehr Unfälle als in den übrigen Nächten. Nach vorläufigen Zahlen musste die Polizei am Neujahrsmorgen des Jahres 2013 in der Zeit zwischen 0 und 6 Uhr 282 schwerwiegende Unfälle mit Personen- oder Sachschaden aufnehmen. Bei diesen Unfällen starben sieben Menschen und weitere 238 wurden verletzt. In den sonstigen Nächten im Januar waren es durchschnittlich nur rund 77 Unfälle.

Wer feuchtfröhlich feiern möchte, sollte sich anschließend nicht an das Steuer eines Fahrzeugs setzen. Denn bei rund drei von fünf Unfällen in den ersten sechs Stunden des Neujahrsmorgens 2013 war Alkohol mit im Spiel.

© Statistisches Bundesamt (Destatis), 2017

Impressum – Kontakt – Barrierefrei