Normalansicht

Navigation und Service

Logo Destatis - Statistisches Bundesamt, Link zur Startseite

Transport & Verkehr

IM FOKUS vom 11.02.2016

Zugunglück: 2014 insgesamt 492 Zug­unfälle mit Personen­schaden

In der Nähe von Bad Aibling hat sich eines der schwersten Zug­unglücke der vergangenen Jahre ereignet. Insgesamt hat die Zahl der Zug­unfälle in Deutsch­land in den letzten zehn Jahren jedoch deutlich abgenommen: Im Jahr 2014 gab es im Eisen­bahn­verkehr 492 Unfälle mit Personen­schaden – das waren rund 13 % weniger als im Jahr 2004.

Von den insgesamt 492 Eisen­bahn­unfällen mit Personen­schaden im Jahr 2014 waren lediglich 5 % Zusammen­stöße von Eisen­bahn­fahr­zeugen.

Im Jahr 2014 wurden insgesamt 172 Personen bei Zug­unfällen getötet – Reisende waren dabei nicht unter den Toten. Die Zahl der Verletzten lag bei 650 Personen. Davon verletzten sich 66 Personen bei Zusammen­stößen von Eisen­bahn­fahrzeugen. Im Vergleich zum Jahr 2004 hat sich die Zahl der bei Eisenbahn­unfällen Getöteten kaum verändert (+ 3 %) – die Zahl der Verletzten sank dagegen um 14 % .

© Statistisches Bundesamt (Destatis), 2017

Impressum – Kontakt – Barrierefrei